Verschönerung in der Pfalz

Die von Primus Valor erworbene Immobilie in Grünstadt / Foto: © Primus Valor

Primus Valor hat in einem Mittelzentrum an der Deutschen Weinstraße eine Immobilie erworben. Von den geplanten Modernisierungsmaßnahmen sollen Mieter, Passanten und natürlich auch die Anleger profitieren.

Im Herbst vergangenen Jahres hat Primus Valor für den AIF ICD 9 insgesamt 27 Immobilien-Portfolien im Gesamtwert von ca. 100 Mio. Euro erworben (finanzwelt berichtete). Nun wurde das Portfolio des Fonds in, wenn auch deutlich kleinerem Maßstab, weiter ausgebaut. So wurde im pfälzischen Grünstadt ein verhältnismäßig kleines Objekt erworben.

Grünstadt bietet eine gute Lage für Immobilieninvestitionen. Die Stadt an der Deutschen Weinstraße fungiert als Mittelzentrum für die umliegenden Dörfer und liegt gerade einmal 30 km vom Zentrum der Metropolregion Mannheim/ Ludwigshafen entfernt. Da Grünstadt einen Anschluss an die A 6 hat, sind beide Großstädte zudem gut zu erreichen.

Die von Primus Valor erworbene Immobilie liegt direkt im Zentrum von Grünstadt. Für das Objekt hat Primus Valor 1,9 Mio. Euro gezahlt. Übe die Kaufnebenebenkosten hinaus kommen noch weitere Ausgaben für die Anbringung von Balkonen, die Schaffung von zusätzliche Stellplätzen und für Wohnungssanierungen bei etwaigen Mieterwechseln hinzu. Dadurch soll die Wohnqualität für alle Anwohner massiv erhöht werden. Zudem soll die derzeit noch etwas schmucklose Fassade renoviert werden und das Objekt somit auch äußerlich an Attraktivität hinzu gewinnen.

Primus Valor möchte durch die Modernisierungsmaßnahmen die Mieteinnahmen auf ca. 145.000 Euro steigern und unter dem Strich damit eine Rendite von 6,5 % erzielen – ein Wert, der ziemlich genau im Zielkorridor der Prospektvorgabe liegt. (ahu)

www.primusvalor.com