Solarfonds wird zum attraktiven Kurzläufer

ed9a652630e82675.arsdigital.de__bild_2.jpg
© arsdigital.de - Fotolia.com

Die Laufzeit des Solarfonds Low Carbon Solar 2 Spanien wird verringert. Dies geht aus einer entsprechenden Pressemitteilung der Low Carbon Germany GmbH, der Initiatorin des Fonds, hervor.

(fw/ck) Mit dieser strategischen Änderung lanciert der Fonds zu einem attraktiven Kurzläufer von acht Jahren. Den Zeitpunkt der Auflösung des Fonds 2019 prognostizierten Analysten als den rentabelsten Veräußerungszeitpunkt der im Fonds enthaltenden Werte (Assets). Weiter plant der Fonds eine Refinanzierung im siebten Jahr. Hier wird das von den Banken zur Verfügung gestellte Fremdkapital (das bereits 7 Jahre lang getilgt wurde) erneut erhöht. Somit plant der Fonds im siebten Jahr eine Sonderausschüttung in Höhe von bis zu 60% des eingezahlten Eigenkapitals. Anleger erhalten somit die Möglichkeit, bereits im siebten Jahr einen Gesamtkapitalrückfluss von ca. 126% auf Ihr Eigenkapital zu generieren. Zudem wird durch die geplante Refinanzierung die Eigenkapitalrendite weiter gesteigert. Auch dieser Effekt wird sich zusätzlich positiv auf den Veräußerungserlös der Solarparks im Jahr 2019 auswirken.

www.lowcarbongermany.de