„Solarenergie Nord“ investiert

a1363a46b6d51a77.fotolia_4583381_xs.jpg
© Julydfg - Fotolia.com

Der Solarpark Meldorf, Zielinvestitionsobjekt des geschlossenen Fonds „Solarenergie Nord“, wurde am 7. Mai 2010 vollständig mit ca. 7,65 Megawattpeak an das Stromnetz des örtlichen Energieversorgers angeschlossen. Dies teilte das Hamburger Emissionshauses Neitzel & Cie. GmbH & Co. KG in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) “Solarenergie Nord investiert plangemäß – weitere Anteilsübernahmen sind für Mai und Juni 2010 geplant”, sagt Geschäftsführer Bernd Neitzel. Die Komplementärin der Beteiligungsgesellschaft plant derzeit, das Angebot bereits nach der vollständigen Übernahme des Solarpark Meldorf zu schließen. Investoren, die sich noch bis Ende Mai 2010 beteiligen, partizipieren laut Neitzel & Cie. mit 8 Prozent am Ergebnis des Jahres 2010.

Als Beratungshaus konzipiert und gestaltet Neitzel & Cie. Anlagemöglichkeiten in den Marktsegmenten Schifffahrt, Container, Solaranlagen und Immobilien für Vermögensverwalter, Family Offices und Banken. Das Unternehmen wurde im Jahr 2007 gegründet.

www.neitzel-cie.de