Postbank zurück in der Gewinnzone

70333dcd19453931.tresor.jpg
© jufo - Fotolia.com

Die Deutsche Postbank AG, Bonn, ist zurück in der Gewinnzone. In den ersten drei Monaten 2010 erzielte sie ein Ergebnis vor Steuern von 131 Millionen Euro, nach -71 Millionen Euro im ersten Quartal des Vorjahrs und -269 Millionen Euro im vierten Quartal 2009. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Der Provisionsüberschuss betrug 343 Millionen Euro und lag damit 11 Prozent über dem ersten Quartal des Vorjahres. Der Hauptgrund für die spürbare Verbesserung ist laut Postbank der Anstieg des Provisionsüberschusses aus dem Bankgeschäft.

Die Gesamterträge konnten deutlich zulegen und beliefen sich im ersten Quartal 2010 auf 963 Millionen Euro, nach 735 Millionen Euro im gleichen Vorjahreszeitraum.

Die Postbank Gruppe ist nach eigenen Angaben mit rund 14 Millionen Kunden, 21.000 Beschäftigten und einer Bilanzsumme von 239 Milliarden Euro einer der großen Finanzdienstleister Deutschlands.

www.postbank.de