Neuer Finanzvorstand bei ERGO

Heiko Stüber (li.) wird zum Jahreswechsel Christoph Jurecka (re.) als CFO der ERGO Group ablösen / Foto: © ERGO

Der bisherige Finanzvorstand der ERGO Group AG, Christoph Jurecka, übernimmt eine Position bei der Konzernmutter MunichRe. Sein Nachfolger kommt aus dem eigenen Unternehmen.

Christoph Jurecka wurde im Juli in den Aufsichtsrat der Munich Re und als CFO in den dortigen Vorstand berufen. Nachfolger des 43-jährigen als Finanzvorstand der ERGO Group AG wird zum 1. Januar Heiko Stüber. Der 49-jährige wird in dieser Position die Bereiche Rechnungslegung, Steuern, Planung und Controlling, Risikomanagement, Corporate Finance und Aktuarielle Reservierung verantworten. Der gebürtige Hildesheimer begann seine berufliche Karriere im Jahr 1990 mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Deutschen Bank in München. Anschließend studierte er Wirtschaftswissenschaften an der Universität Augsburg und schloss das Studium als Diplom-Kaufmann ab. Nach unterschiedlichen Positionen bei KPMG und AXA wechselte er 2011 als Bereichsleiter Group Accounting und Controlling zur ERGO Group AG.

„Wir freuen uns, für die Nachbesetzung einen internen Nachfolger gefunden zu haben. Ich wünsche ihm für seine neue Aufgabe viel Erfolg“, so Markus Rieß, Vorsitzender des Vorstands der ERGO Group AG, und ergänzt: „Vorstand und Aufsichtsrat danken Christoph Jurecka für seine geleisteten Dienste. Mit großer Professionalität und strategischem Weitblick hat Christoph Jurecka in den vergangenen Jahren das Finanzressort der ERGO Group geleitet. Wir freuen uns, dass er im Konzern bleibt und wünschen ihm für seine neuen Aufgaben als Finanzvorstand der Munich Re alles Gute.“ (ahu)

www.ergo.com