Neue Aufgabe für Walter Botermann

Walter Botermann / Foto: © ALTE LEIPZIGER - HALLESCHE

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der ALTEN LEIPIZGER, Walter Botermann, unterstützt künftig das Ratingkomitee der ASSEKURATA. Somit nimmt der ehemalige Versicherungsmanager in seinem Ruhestand ein weiteres Mandat an.

Walter Botermann bekleidete viele Jahre leitenden Funktionen in der Versicherungsbranche. So war der gebürtige Neusser über 20 Jahre lang Vorstand bei den Versicherungen Barmenia, Gerling sowie zuletzt bei der ALTEN LEIPZIGER, wo er von 2009 bis zu seinem Ruhestand Ende Juni 2018 Vorsitz in  den Vorständen der ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung, der Hallesche Krankenversicherung und der ALTE LEIPZIGER Holding inne hatte. Der 65-jährige ist aktuell Mitglied des Beirates bei der Hauptverwaltung Frankfurt bei der Deutschen Bundesbank, Advisor für McKinsey & Company sowie Mitglied des Vorstands des InsurLab Germany e.V.

„Mit Herrn Dr. Botermann  gewinnt unser Rating-Komitee einen ausgewiesenen Experten für den Finanz- und Kapitalanlagebereich hinzu , der innerhalb der Branche als hoch qualifizierte Persönlichkeit geschätzt wird und über  einen großen Erfahrungsschatz verfügt“, freut sich Dr. Reiner Will, Geschäftsführer der  ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH, auf die  künftige Zusammenarbeit.

Das Rating-Komitee ist das urteilsgebende Organ von Assekurata. Es diskutiert die Ergebnisse und bestimmt das endgültige Rating. „Diese komplexe Aufgabe ist nur durch ein Expertengremium zu bewältigen“, erklärt Dr. Reiner Will. „Neben der fachlichen Fundierung des Urteils durch die herausragenden Marktkenntnisse der Komitee-Mitglieder gewährleistet das Komitee auch eine Ergebniskontrolle.“ Das Gremium setzt sich aus dem jeweiligen leitenden Rating-Analysten, dem Bereichsleiter Analyse und Bewertung der Assekurata und mindestens zwei externen Experten zusammen. (ahu)

www.assekurata.de