Morgan Stanley emittiert Rubel-Anleihe

081477fe415435c3.5216811_subscription_xl.jpg
© © Gina Sanders - Fotolia.com

Neben dem Wachstumsmarkt China prosperiert auch die russische Ökonomie und die Aussichten sind durchaus positiv. Wer vom Aufwärtstrend des ehemaligen Zarenreichs überzeugt ist, dem bietet sich die Option eines 7%-Anleihe auf den russischen Rubel aus dem Hause Morgan Stanley.

(fw/ah) Neben den 7% p.a. Zinsen können Investoren zusätzlich an einer möglichen Aufwertung des russischen Rubel gegenüber dem Euro partizipieren. Wird der Rubel während der Laufzeit von drei Jahren gegenüber dem Euro über den Zeitraum von 3 Jahren aufgewertet (sinkender Wechselkurs auf Basis des EUR/RUB Wechselkurses), so erhalten die Anleger zum Laufzeitende 100 Prozent des Nennbetrages zuzüglich dieser positiven Wertentwicklung im maßgeblichen Zeitraum. Die Anleihe ist nicht kapitalgeschützt, so dass es zu Verlusten am eingesetzten Kapital kommen kann, bis hin zum Totalverlust.

www.morganstanley.com