Hedging von FX-Risiken und Asset Allocation mit Devisenoptionen

In Folge der Finanzmarktkrise sind viele Investoren gegenüber Fremdwährungsrisiken sensibilisiert worden. Als die ersten Euro-Länder wackelten, wurde teilweise “panikartig” die “Flucht aus dem EURO” ergriffen und Vermögen in andere Währungen allokiert. Eine sorgfältige Analyse der Währungseffekte und ein probates Timing wurden dabei leider häufig vernachlässigt. Währungen als eigenständiger Teil der Asset Allocation spielen heute eine immer größere Rolle.

Dieses UHLENBRUCH Seminar befasst sich mit zwei Aspekten des Währungsmanagements: Einerseits mit der Absicherung der bestehenden Risiken bei einer Investition in eine Fremdwährung. Hier werden die Möglichkeiten des Hedgings mit Plain Vanilla Produkten, aber auch mit Optionen der zweiten und dritten Generation aufgezeigt. Es werden gemeinsam Hedgestrategien erarbeitet, um so jederzeit eine Restrukturierung des Portfolios beurteilen zu können. Andererseits geht es um die Partizipation an einer Kursbewegung, ohne direkt in die Währung zu investieren. Neben verbesserten Einstiegsmöglichkeiten wird auch der Aspekt der Risikobegrenzung betrachtet.

Jeder Teilnehmer erhält Zugang zu einem Optionsrechner, der aktuelle Live Preise berechnet und Portfoliosimulationen erlaubt.

Termin:     04.12.2014

Ort:            Grandhotel Hessischer Hof, Frankfurt am Main

Kosten:    1.295,00 € netto (zzgl. 19 % Mwst.)

Alle weiteren Infos und Anmeldung

www.uhlenbruch.com