Euronorm für die Daten der Assekuranz

Die Assekuranz will in Europa zukünftig ihren Datenaustausch den Möglichkeiten und Chancen der Digitalisierung anpassen. Zu diesem Zweck wurde eine Organisation begründet die das schaffen soll.

2016-01-18 (fw/db) Mitte Januar 2016 fand die Versammlung zur Gründung einer europäischen Normungskommission CEN/TC 445 mit dem Motto „Digitaler Informationsaustausch in der Versicherungsbranche“ beim Institut DIN in Berlin statt.

Die Europäische Normungsorganisation CEN erweitert damit ihr Normungsspektrum, um die Digitalisierung und die elektronische Geschäftsabwicklung bei der Administration von Verträgen der Assekuranz und deren Schadenbearbeitung zu fördern.

An der Gründungsversammlung am 12.01.2016 beteiligten sich Delegierte aus den Ländern Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Italien und Niederlande sowie von BIPAR, dem europäischen Vermittlerverband.  

Zusätzlich haben Bulgarien, Norwegen, Österreich, Schweiz und Spanien ihr Interesse angemeldet.

Zum Vorsitzenden des CEN/TC 445 wurde Geschäftsführer der V-D-V GmbH Dr. Manuel Reimer gewählt. Reimer ist der stellvertretende Präsident des BiPRO e.V. in Deutschland. Das Sekretariat stellt die deutsche Normungsorganisation DIN mit Volker Jacumeit.

„Das CEN/TC 445 wird die Strategie der Europäischen Kommission zum digitalen Binnenmarkt auch in der Versicherungsbranche unterstützen. Die Vertreter der in Berlin teilnehmenden Organisationen haben bereits erste Vorschläge für Normungsvorhaben eingebracht und ausführlich diskutiert“, erläutert Dr. Manuel Reimer.

Dietmar Braun