Einstieg in automobile Finanzdienstleistungen

Mit der Gründung einer neuen Tochter steigt die ERGO in das Feld der automobilen Finanzdienstleistungen ein ©Kurmyshov fotolia.com

Die ERGO Versicherung gründet eine Gesellschaft, die das attraktive Geschäftsfeld der automobilen Finanzdienstleistungen bedient. Die vierköpfige Geschäftsführung besteht aus erfahrenen Branchenexperten.

Mit dem neuen Jahr nimmt die ERGO Mobility Solutions GmbH den Geschäftsbetrieb auf. Das Unternehmen verfolgt die Entwicklung strategischer internationaler Kooperationen mit der Automobilindustrie und dem Fahrzeughandel. Die vierköpfige Geschäftsführung wird an Karsten Crede berichten, der zum gleichen Zeitpunkt Mitglied des Vorstandes der ERGO Digital Ventures AG wird, der Digitalsparte der ERGO. „Es ist uns gelungen, für die Geschäftsführung von ERGO Mobility Solutions ein exzellentes Team erfahrener Branchenexperten im Segment automobile Finanzdienstleistungen zu gewinnen“, betont Mark Klein, Vorstandsvorsitzender der ERGO Digital Ventures AG.

In der Geschäftsführung wird Philipp Grosse Kleinmann das Ressort Automotive verantworten. Der 46-jährige ist seit 2010 als Senior Partner bei Roland Berger tätig und leitet dort die Global Practice Group “Sales, Marketing and Aftersales” und ist als Co-Lead für die “New Mobility” verantwortlich. Er verfügt über langjährige Branchenkenntnis, denn er war zuvor als Vorstand Business Development bei Aston Martin und zwölf Jahre in Führungsfunktionen bei Daimler tätig.

Thorsten Liebert wird in der neuen Gesesllschaft für Sales und Business Development verantwortlich sein. Der Diplom-Kaufmann war zuletzt für Allianz Worldwide Partners als Chief Sales Officer für Asien / Pacific verantwortlich. Zuvor verantwortete der 42-jährige bei der Allianz Global Automotive als CEO die Region Greater China.

Das Ressort Strategie, Finanzen und Prozesse/IT wird von Michael Müller geleitet. Der 38-jährige Diplom-Betriebswirt war bei Unternehmensberatungen sowie der Allianz Deutschland AG tätig und leitete zuletzt das Ressort Corporate Development für Allianz Global Automotive.

Komplettiert wird die Geschäftsführung von Jürgen Thiele, der das Ressort Technical Area, Produkt und Schaden leiten wird. Der 46-jährige ist seit fünf Jahren Partner bei Roland Berger und dort für den Geschäftsbereich Kompositversicherung Deutschland und Global Europe verantwortlich. Zuvor arbeitete der Diplom-Kaufmann bei der Beratungsgesellschaft A.T. Kearney. (ahu)

www.ergo.de