CH2: Photovoltaikanlage am Netz

Die Photovoltaikanlage des geschlossenen Solarfonds „CH2 Solaris No. 1“ hat mit der Einspeisung von Solarstrom begonnen. Dies teilte das Emissionshaus CH2 Contorhaus Hansestadt Hamburg AG in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) CH2 finanziert mit seinem Solarfondsdebüt den Eigenkapitalanteil der 24,3 Megawatt-Solaranlage in Eberswalde-Finowfurt, 60 km nordöstlich von Berlin.

Neben der garantierten Einspeisevergütung von 28,43 Cent/kWp für die Laufzeit des Fonds von 20 Jahren, hat CH2 nach eigenen Angaben zusätzliche Sicherheitspolster in der Konzeption des Fonds eingebaut. Die wichtigsten Projektpartner erhalten zumindest anteilig erfolgsabhängige Vergütungen. “Damit haben alle Projektpartner ein möglichst hohes Interesse am erfolgreichen Betrieb der Solaranlage”, so Antje Montag, Vorstandsvorsitzende der CH2 AG.

Das 2007 gegründete Emissionshaus initiiert und vertreibt Vermögensanlagen und individuelle Exklusivprojekte.

www.ch2-ag.de