Commerz Real erweitert Wind-Portfolio

Foto: © Peera - stock.adobe.com

Die Commerz Real KVG hat für den „CR Institutional Renewable Energies Fund“ im äußersten Osten Deutschlands einen Windpark erworben.

Der in Schenkendörben im brandenburgischen Landkreis Spree-Neiße gelegene Windpark umfasst insgesamt vier Anlagen mit 13,8 Megawatt Gesamtleistung. In Betrieb genommen wurden die Anlagen zwischen Juni 2016 und Januar 2017. Die Gesamtbetriebsdauer der vom Weltmarktführer Vestas hergestellten Anlagen beträgt 25 Jahre. Der Hersteller wird im Rahmen eines Vollwartungsvertrags über 15 Jahre die technische Instandhaltung und Wartung sicherstellen. Gemäß dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2014) ist bei der Einspeisevergütung ein jähriger Förderzeitraum vorgesehen.

Verkäufer der Anlagen ist die UKA Gruppe aus dem sächsischen Meißen. Die technische Betriebsführung der Anlagen wird wie bisher durch die UKB Umweltgerechte Kraftanlagen Betriebsführung GmbH verantwortet.

Bei der Transaktion wurde die Commerz Real rechtlich und steuerlich von Watson Farley & Williams LLP, Hamburg, beraten.

Der nun erworbene Solarpark ist der sechste Windpark, in der der CR Institutional Renewable Energies Fund“ investiert. Erst kürzlich hatte die Commerz Real von UKA ebenfalls in Brandenburg im Landkreis Havelland bei Berlin den Windpark Wustermark erworben. Dieser hat eine Gesamtnennleistung von 9,9 Megawatt.

Der als geschlossener Spezial-AIF strukturierte CR Institutional Renewable Energies Fund soll Ende des Jahres final geschlossen werden. Der Fonds investiert dann in ein diversifiziertes Portfolio aus Onshore-Windparks in Deutschland mit einem Gesamtvolumen von ca. 300 Mio. Euro und wird für professionelle und semiprofessionelle Anleger angeboten. (ahu)

www.commerzreal.com