A+ für die Bayerische

Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender Versicherungsgruppe die Bayerische / Foto: © Die Bayerische

Für ihre Lebentochter hat die Versicherungsgruppe die Bayerische ein Top-Rating erhalten. Auch in vier Kategorien gab es die Bestnote.

Die neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG (BL) hat erneut die Qualitätsnote A+ („sehr gut“) von der Ratingagentur Assekurata erhalten. Zudem erhält die Lebensversicherungstochter der Versicherungsgruppe die Bayerische in den Teilkategorien Sicherheit, Erfolg, Kundenorientierung und Wachstum/ Attraktivität am Markt ebenfalls die Bestnote.

Im Bereich Sicherheit hebt Assekurata besonders die Eigenkapitalquote des Unternehmens hervor, die signifikant über dem Marktdurschnitt liegt. „Auf qualitativer Ebene sieht Assekurata bei der BL enorme Wachstumspotenziale, die sich maßgeblich aus einem attraktiven Preis-Leistungs-Angebot der Produkte, einer effizienten Betreuungsstruktur im Vertrieb und einer hohen Innovationskraft des Unternehmens speisen“, begründet Assekurata die Bestnote in der Kategorie Attraktivität am Markt.

Steigern konnte sich die Bayerische im Teilbereich Kundenorientierung: Hier gab es im Vorjahr noch die Note „gut“, nun „sehr gut“. Maßgeblichen Anteil daran hatte die jüngste Kundenbefragung von Assekurata. „Nach Auffassung von Assekurata bringt das deutlich verbesserte Befragungsergebnis die Zufriedenheit der Kunden mit den umfangreichen Maßnahmen der Gesellschaft in den operativen Service- und Fachabteilungen zum Ausdruck“, so die Ratingagentur.

„Dieses herausragende Ergebnis erfüllt uns mit Stolz“, freut sich Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Versicherungsgruppe die Bayerische. „Die vierte Auszeichnung in Folge zeigt zum einen, dass sich unsere Strategie bewährt und zum anderen, dass wir kontinuierlich am Erfolg des Unternehmens arbeiten.“ (ahu)

www.diebayerische.de