Doppelsieg für Österreich im Private Banking

Österreichs Privatbanken haben Grund zur Freude / Foto: © rh2010 - Fotolia.com

Beim diesjährigen Markttest für schneiden besonders österreichische Privatbanken sehr gut ab und belegen die ersten beiden Plätzen. Doch auch die deutschen Institute können zufrieden sein. Die Schweizer enttäuschen hingegen.

Seit 2014 für die Private Banking Prüfinstanz jährlich umfassende Markttests im Private Banking durch um so für Transparenz auf dem Markt zu sorgen, die Kapitalanleger bei der Auswahl ihres Vermögensmanagers unterstützen soll. Die Anbieter selbst sollen dabei Impulse zur Weiterentwicklung ihrer Leistungen erhalten.

Österreich und Deutschland dominieren

Beim diesjährigen Markttest belegt das inhabergeführte Bankhaus Carl Spängler aus Salzburg Rang 1. Ohnehin erweisen sich die österreichischen Privatbanken in diesem Jahr als stark, denn Rang 2 geht an die Wiener Privatbank Guttmann, die nun die Ewige Bestenlisten der Private Banking Prüfinstanz anführt, in der der Durschnitt aus den Jahresergebnissen gebildet wird. Insgesamt kommen vier der neun Institute, die die Note “Sehr gut” erhielten, aus der Alpenrepublik. Neben den bereits genannten sind es die Capital Bank (Rang 6) und das Bankhaus Kretschker (Rang 7). Als Hauptgrund für das starke Abschneiden der österreichischen Banken führten die Autoren der Untersuchung an, dass diese über eine konsequente Kundenorientierung auch im schriftlichen Anlagevorschlag verfügen. So könne der Kunde hier selbständig nachvollziehen, warum die Bank sein Vermögen wie vorgeschlagen anlegen will.

Ebenfalls stark schnitten die Deka Bank in Luxemburg (Rang 3) und die Weberbank aus Berlin ab, die als bestes deutsches Institut auf Rang 4 kam. Weitere deutsche Banken mit der Note “sehr gut” sind Merck Finck Privatbankiers (Rang 8) sowie der Vermögensverwalter Spiekermann (Rang 9). Einzige liechtensteinische Bank mit der Note “sehr gut” wurde die VP Bank, die Rang 5 belegte.

Enttäuscht hatten hingegen die Schweizer Banken. Diese bringen zwar in der mündlichen Beratung zum Teil hervorragende Leistungen, sind jedoch bei den Anlagevorschlägen weit weg von den hohen Standards, die von den Top-Adressen aus Liechtenstein, Österreich, Deutschland und Luxemburg vorgeben werden.

weiter auf Seite 2