ZBI: Erfolge in der Projektentwicklung verzeichnet

ZBI_Dresden_Duererstrasse.jpg
Das Objekt in der Dürerstraße in Dresden - Bildquelle: ZBI

Wie das Erlangen Unternehmen heute mitteilte, konnte die ZBI in 2015 im Geschäftsfeld Projektentwicklung/Bauträger ein Gesamtvertriebsergebnis von mehr als 80 Mio. Euro erzielt werden. Aktuell sei ein Gesamtprojektvolumen von rd. 450 Mio. Euro in der Entwicklung.

(fw) Die Projekthighlights im Geschäftsfeld Projektentwicklung nennt hier die ZBI beim Verkauf des Projektes Frankfurt/M. Mainzer Landstraße zu rd. 50 % und der Blockverkauf des Objektes Dresden Liliengasse.

Das Objekt in Frankfurt am Main verfügt über 21.100 m² Mietwohnungen sowie eine Tiefgarage. Das Bauvolumen beträgt ca. 85 Mio. Euro. Die Fertigstellung ist für 2017 geplant. Ein institutioneller Käufer hat bereits 50 % der Projektentwicklung erworben.

Das Projekt Liliengasse 19 in Dresden umfasst 5.683 m² Mietwohnungen mit Tiefgarage mit einem Projektvolumen von rd. 15,6 Mio. Euro. Die Fertigstellung soll 2016 erfolgen. Ein institutioneller Anleger hat das Projekt erworben.

Bereits im ersten Quartal 2016 ist der Verkauf des 4.320 m² großen Projekts in der Dürerstraße in Dresden.

„Gerade der Verkauf unserer Projekte an institutionelle Anleger belegt neben dem erfolgreichen Einzelverkauf von Wohnungen die Qualität und das gute Preis/Leistungsverhältnis der ZBI Projektentwicklungen ebenso wie das Vertrauen in unsere Projektentwicklungs- und Umsetzungskompetenz, resümiert Christian Holz, Vorstand der ZBI Zentral Boden Immobilien AG.

www.zbi-ag.de