Weltweite Immobilienperformance fällt weiter

Die weltweiten Immobilieninvestments haben 2009 einen Total Return von -7,3 Prozent und damit 2,6 Prozentpunkte weniger als im Vergleichszeitraum 2008 erwirtschaftet. Das geht aus dem aktuellen IPD Global Property Index hervor.

(fw/kb) In den Index fließen die Ergebnisse aus 23 globalen Immobilienmärkten entsprechend ihrer jeweiligen Größe ein. Erfasst werden insgesamt 16 europäische und mit USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Korea, Japan und Südafrika sieben weitere Märkte.

“Der schlechte Total Return der USA mit -17,1 Prozent im Jahr 2009 nach -7,4 Prozent im Jahr 2008 erklärt, warum der Index 2009 spürbar gesunken ist”, so Dr. Daniel Piazolo, Geschäftsführer der IPD. “Deutsche Bestandsimmobilien, dargestellt durch den DIX Deutsche Immobilien Index, kamen 2009 dagegen auf eine positive Gesamtrendite von 2,5 Prozent, nach 3,3 Prozent im Jahr 2008.”

Die IPD Investment Property Databank GmbH mit Sitz in Wiesbaden ist Teil der internationalen IPD Gruppe und auf repräsentative Auswertung von Immobiliendaten spezialisiert.

www.ipd.com/germany