Wechsel bei InterRisk

Winfried Heil (li.) geht in Ruhestand, Fabian Schubert (re.) übernimmt seinen Posten als Abteilungsleiter Zentrale Vermittlerdienste / Fotos: © Interrsik

Ende August ist Winfried Heil nach fast 30-jähriger Vertriebstätigkeit für beide InterRisk-Gesellschaften in den Ruhestand gegangen. Sein Nachfolger als Leiter der Abteilung „Zentraler Vermittlerservice“ ist ebenfalls schon viele Jahre im Unternehmen tätig.

Seit 1. September ist Fabian Schubert neuer Leiter der Abteilung „Zentraler Vermittlerservice“ der InterRisk Versicherungen. Schubert hat schon seine gesamte berufliche Karriere beim Wiesbadener Versicherung verbracht: Er startete im Jahr 2002 mit einer Ausbildung zum Versicherungskaufmann. Nachdem er diese erfolgreich abschloss, arbeitete er zunächst als Sachbearbeiter in der zentralen Vermittlerbetreuung in Wiesbaden, wurde dann dort Gruppenleiter und war zuletzt stellvertretender Abteilungsleiter. Berufsbegleitend schloss Schubert erfolgreich drei betriebswirtschaftliche Studiengänge ab, zuletzt 2015 als Master of Arts (FH).

Fabian Schubert löst seinen bisherigen Chef Winfried Heil ab, der die Abteilung zuletzt 20 Jahre lang geleitet hat.

„Mit Winfried Heil verabschieden wir eine langjährige Führungskraft, die sowohl von allen Kolleginnen und Kollegen der InterRisk als auch von unseren Vertriebs- und Geschäftspartnern in hohem Maße wertgeschätzt wurde. Ihm folgt mit Fabian Schubert ein junger Kollege nach, der die  vertriebliche Entwicklung der InterRisk bereits über viele Jahre mitgestaltete und die Abteilung Zentraler Vermittlerservice im Sinne einer vertrauensvollen und verlässlichen Zusammenarbeit mit unseren Vertriebspartnern erfolgreich weiterführen wird“, so Dietmar Willwert, Vorstand der InterRisk Versicherungen. (ahu)

www.interrisk.de