Vorstandswechsel bei der SOVAG

Arndt Gossmann / Foto: © SOVAG AG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 hat der Aufsichtsrat des Kompositversicherers Schwarzmeer- und Ostsee Versicherungs-AG SOVAG Arndt Gossmann und Dr. Gerd Meyer als neue Vorstände berufen. Die beiden Versicherungsexperten sollen den Hamburger Spezialversicherer stabilisieren und Möglichkeiten zur Sanierung ausloten. Das Mandat ist zeitlich bis 2018 befristet.

Arndt Gossmann kommt vom Run-off-Spezialisten DARAG Deutsche Versicherungs- und Rückversicherungs-AG, die er als Vorstandsvorsitzender und Konzern-CEO leitete. Zuvor beriet er als Head of Insurance Restructuring bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG zahlreiche Versicherer bei Sanierungen und Umstrukturierungen.

Dr. Gerd Meyer kehrt nach kurzer privater Unterbrechung zur SOVAG zurück. Der Experte für Maklervertrieb war bereits von August 2014 bis September 2016 als Vorstand bei der SOVAG tätig. Zuvor leitete Dr. Meyer die Abwicklung der Hamburger Versicherungs AG und war unter anderem als Mitglied im Konzernvorstand der Gothaer Versicherung für den Vertrieb verantwortlich.

Als mittelständischer Versicherer spezialisierte sich die SOVAG in den letzten Jahrzehnten besonders auf die Geschäftsfelder Gewerbe- und Transportversicherung, Handel mit Osteuropa und auf ausgewählte Rückversicherungsrisiken am Standort London.

Zur Unterstützung der Restrukturierung haben die Aktionäre im Februar 2017 die Kapitalbasis der SOVAG um weitere 10 Millionen Euro gestärkt. In der Folge stabilisierte sich auch das Bonitätsrating der SOVAG durch die Ratingagentur A.M. Best, die die finanzielle Situation der SOVAG derzeit mit B+ (gut) bewertet.

Die bisherigen Vorstände Michael Schade und Alexander Jeßnitzer sind mit dem 30. April 2017 aus dem Vorstand ausgeschieden. (fw)

www.sovag.de