Versicherungsdeckung für Freelancer

Nach einer Umfrage eines Versicherers würden Freelancer im Monat 100 Euro Prämie für einen geeigneten Versicherungsschutz investieren, der alle ihre beruflichen Risiken abdecken könnte.

2016-02-29 (db) Freiberufler und freie Unternehmer in Projekten verdienen nicht immer sehr viel Geld, umso wichtiger ist es für diese Unternehmer sich gegen existenzielle Risiken im Beruf abzusichern. IT-Freelancer wären bereit, monatlich bis zu 100 Euro in eine Versicherung für ihr Unternehmen zu investieren, sofern diese ihre beruflichen Risiken vollständig abdeckt. Das ergab eine Befragung unter Freiberuflern in Hamburg, Berlin und München durch den Versicherer Hiscox.

„Die Befragung zeigt, dass der Wunsch nach individuellen Versicherungslösungen bei Freelancern besonders stark ausgeprägt ist. Gerade im IT-Bereich schreitet die berufliche Spezialisierung immer weiter voran. Freelancer bedienen in diesem Feld oft kleinste Nischen und haben entsprechend sehr spezifische Berufsrisiken, die nicht über ein und dieselbe Police abgedeckt werden können. Einem IT-Profi, der mit großen Datenmengen arbeitet, begegnen im Berufsalltag andere Gefahren als einem Hardware-Installateur. Um solche Zielgruppen als Versicherer zu erreichen, sind individualisierbare Lösungen gefordert. Bei Hiscox bieten wir beispielsweise eine modulare Allround-Police für IT-Freelancer an. Unsere Kunden können aus den vier möglichen Modulen Berufshaftpflicht, Betriebshaftpflicht, Cyberversicherung und Elektronik- bzw. Büroinhaltsversicherung wählen. So zahlen sie immer nur für die Absicherung gegen die Risiken, die für sie auch tatsächlich relevant sind. Die Ergebnisse der Befragung bestärken uns, bei Hiscox mit unseren modularen Produkten weiterhin Pionierarbeit zu leisten“, sagt Tobias Wenhart, Manager Products & Underwriting bei Hiscox Deutschland.

Ob diese Versicherungsdeckung unter 1.200 Euro Jahresbeitrag im Markt möglich wäre, was der Wunschprämie in der Zielgruppe entspräche, welcher Versicherer und welche Deckung dem Bedarf und Wünschen gerecht wird, könne jeder Versicherungsmakler klären.    

Dietmar Braun