Union Investment erwirbt Campus-Immobilie

Die Uferstadt Fürth ist ein 54.000 m² großes Campus-Objekt mit einem Ensemble aus sieben verschiedenen Gebäuden auf Teilen des ehemaligen Grundig-Firmenstammsitzes. Die überwiegenden Büroflächen am Ufer der Pegnitz werden ergänzt durch vielfältige Gastronomie- und Nahversorgungsangebote.

(fw/rm) Darüber hinaus befinden sich wissenschaftliche Forschungseinrichtungen der Universität Nürnberg-Erlangen und das Rundfunkmuseum ebenfalls auf dem Gelände, die allerdings von der Transaktion ausgenommen sind. So entsteht der typische Campus-Mix, der flexible, zukunftsweisende Arbeitsformen ermöglicht. Die Finanzierung des Objekts hat das DG HYP Immobilienzentrum München übernommen.

Auftakt für Spezialfonds

Verkäuferin der Uferstadt Fürth ist die Pegnitz Park Holding GmbH, eine Tochtergesellschaft der Investa Holding GmbH. Das Objekt wurde in den vergangenen Jahren von der Investa Asset Management (IAM) erfolgreich revitalisiert und vollständig vermietet.. Erst vor rund vier Wochen hatten Union Investment und Investa Capital Management (ICM) im Rahmen ihrer strategischen Kooperation die Auflage des gemeinsamen Spezialfonds Urban Campus Nr. 1 bekannt gegeben. Die Uferstadt Fürth ist nun das erste Anlageobjekt für den Fonds, der sich an institutionelle Investoren richtet. Das Objekt wird von der Investa Asset Management (IAM) auch weiterhin vor Ort verwaltet. „Die Uferstadt Fürth erfüllt die vielfältigen Anforderungen der modernen Arbeitswelt, die wir gemeinsam mit unserem Partner Investa für unseren Spezialfonds definiert haben, und bildet daher einen guten Auftakt unserer Zusammenarbeit“, sagt Dr. Christoph Schumacher, Geschäftsführer der Union Investment Institutional Property GmbH. „Verschiedene Aspekte wie die gute ÖPV-Anbindung und eine flexible Raumaufteilung sprechen für ein nachhaltiges Immobilieninvestment.“ „Die Metropolregion Nürnberg hat sich in den letzten Jahrzehnten wirtschaftlich sehr gut entwickelt und bietet daher ausgezeichnete Bedingungen für Immobilienentwickler und Investoren“, sagt Volker Dittmeier, Geschäftsführer IAM. „In der Uferstadt Fürth sorgen vor allem die vielen Dienstleistungsangebote für ein flexibles Arbeiten in echter Campus-Atmosphäre.“

Mietermix in der Uferstadt

Die Uferstadt Fürth ist ein etablierter Gewerbestandort in der Metropolregion Nürnberg und ermöglicht seinen Mietern das Arbeiten in modernen Arbeitswelten. Zu den größten Unternehmen des mit aktuell 38 Mietern voll vermieteten Campus zählen der Outsourcing-Dienstleister Sellbytel Group, der IT-Anbieter Atos Information Technology sowie der Soft- und Hardware-Entwickler Lauer Fischer.

Wissenschaftsmeile zwischen Nürnberg und Fürth

Die Metropolregion Nürnberg hat 3,5 Millionen Einwohner und gehört wirtschaftlich zu den stärksten Wachstumsregionen in Deutschland. Die Uferstadt Fürth liegt auf der sogenannten Wissenschaftsmeile, die sich von Nürnberg bis Fürth erstreckt. Sie bündelt die Kompetenzen von Forschung, Bildung und Wirtschaft. Die Uferstadt ist unmittelbar angebunden an die A73 und die B8. Der Hauptbahnhof Nürnberg ist innerhalb von 10 Minuten zu erreichen, bis zum Flughafen sind es 15 Minuten Fahrzeit. Für Mitarbeiter, die über den ÖPNV anreisen, liegt die U-Bahn-Haltestelle am Gelände. realestate.union-investment.de