softfair erneuert AkquiseCenter

Tino Paeglow, Geschäftsführer und IT Chef von softfair / Foto: © softfair

Mit dem AkquiseCenter bietet softair bald ein webbasiertes Maklerverwaltungsprogramm der nächsten Generation an. Auf Responsive Desgin basierend passt es sich an jedes Endgerät an.

Schon heute wird das AkquiseCenter monatlich von mehr als 20.000 Anwendern als Einstiegsplattform in die Analyse- und Vergleichsprogramme von softair genutzt und dient ihnen darüber hinaus als Interessenten- und Angebotsverwaltung. Ab nächstem Monat steht allen Anwendern neben der komplett neuen Benutzeroberfläche auch die Möglichkeit zum Aufgaben- und Terminmanagement bereit. Die nächste Erweiterung erfolgt mit Herbst, wenn zusätzlich eine Vertrags- und Dokumentenverwaltung angeboten wird. Vertriebsorganisationen bieten sich dann auch die Möglichkeit, angebundenen Maklern ein Bestandsauskunft über Kunden, Verträge und Dokumente zur Verfügung zu stellen.

„Es war Zeit, unser AkquiseCenter für das digitale Zeitalter rundum zu erneuern,“ so Tino Paegelow, Geschäftsführer und IT-Chef der softfair GmbH. „Ab Mai können Vermittler und Vertriebsorganisationen auf eine neue übersichtliche, informative und zukunftsorientierte Portallösung zugreifen. Eine Lösung, die auch über mobile Endgeräte aufzurufen ist.“

„Wir sind damit zielsicher auf dem Weg, unser AkquiseCenter zu einem CRM-System auszubauen“, betont Paegelow. „Es wird künftig als zentrale Arbeitsplattform dienen, die gleichzeitig auch einen vollständigen Überblick aller Kunden- und Vertragsdaten bietet.“

Am 10.05.2017 (11:00 Uhr) und 12.05.2017 (11:00 Uhr) führt der Produktverantwortliche für das AkquiseCenter, Oliver Plathe, durch ein 60-minütiges Webinar. Darin gibt er einen weitreichenden Einblick in die Möglichkeiten und Funktionalitäten des AkquiseCenter. (Anmeldung auf www.softfair.de) (ahu)