SLI verstärkt Vertrieb in Deutschland

Foto: © sepy - fotolia.com

Standard Life Investments verstärkt den Wholesale-Vertrieb in Deutschland und reagiert damit auf die wachsende Nachfrage deutscher Vermögensverwalter und Banken nach aktiv gemanagten Lösungen für ihre Kundenportfolios.

(fw/rm) Das Investmenthaus hat sich weltweit einen Namen gemacht als Anbieter innovativer Investmentlösungen wie die mehrfach ausgezeichneten Multi-Asset- und Absolute Return Strategien mit dem Global Absolute Return Strategies Fund (GARS) als Flaggschiff-Produkt. Daneben bringt Standard Life Investments seinen deutschen Kunden eine starke Expertise im aktiven Management von Renten, Aktien Private Equity und Immobilien. Arnd Seybold soll als Investment Director und Christian Ziemer als Business Development Manager das Wachstum der britischen Fondsgesellschaft in Deutschland vorantreiben. Seybold (48) kommt von der Deutschen Bank, wo er im Bereich Privat-und Geschäftskunden seit 2005 das Produktmanagement für Publikumsfonds geleitet hat. Er ist gelernter Bankkaufmann und Diplom-Betriebswirt (FH). Ziemer (30) war zuletzt bei J.P.Morgan Asset Management Kundenbetreuer für unabhängige Finanzberater (IFA´s) und Versicherungen in Deutschland. Auch er ist gelernter Bankkaufmann und Bachelor of Science in Finance (Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe Bonn). Frank Richter, Leiter des Deutschlandgeschäfts von Standard Life Investments: „Die neuen Kollegen kennen sowohl das Bank- als auch das Fondsgeschäft und werden mit ihren Netzwerken auf der Seite der Sparkassen und Banken unseren Vertrieb an den Endkunden voranbringen. Nach unserem starken Wachstum im institutionellen Geschäft steht nun ein Ausbau dieses Segments im Fokus.” Asa Norrie, Head of European Business Development: “Innerhalb von drei Jahren haben wir das verwaltete Vermögen in Deutschland von zwei auf sechs Milliarden Euro und das Team von zwei auf sechs Mitarbeiter ver-dreifacht. Damit ist die Wachstumsstory noch nicht zu Ende. Mit seiner Expertise im Risikomanagement und seiner „Focus on Change”-Investmentphilosophie ist Standard Life Investments für die steigende Nachfrage nach echter Portfoliodiversifikation bestens positioniert”. Standard Life Investments, mit einem verwalteten Vermögen von 343,5 Mrd. Euro (Stand 31.12.2015) eines der großen europäischen Investmenthäuser, ist im vergangenen Jahr besonders stark in Kontinentaleuropa gewachsen. Die für Dritte gemanagten Assets nahmen dort um 32 Prozent auf 19,3 Mrd. Euro zu; die Nettomittelzuflüsse stiegen um 194 Prozent auf 4,7 Mrd. Euro. Im Rahmen des Jahresberichts der britischen Versicherungsgesellschaft Standard Life plc für 2015 hatte das Investmenthaus des Konzerns eine Steigerung der weltweit für Dritte verwalteten Vermögen um 17 Prozent auf 177,1 Mrd. Euro berichtet. www.standardlifeinvestments.com