Shedlin legt Immobilien- und Infrastruktur-Dachfonds auf

7308684bc978c9c9.infrastruktur1.jpg
© WernerHilpert - fotolia.com

Das Nürnberger Emissionshaus Shedlin Capital AG startet am 01. März 2010 den Vertrieb des offenen Immobiliendachfonds „Shedlin Real Estate & Infrastructure“. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit. Der Fonds wird auf Initiative der Shedlin Investment Managers GmbH aufgelegt und von der Privatbank Hauck & Aufhäuser KGaA, Frankfurt am Main, verwaltet.

(fw/kb) Das Anlageziel besteht laut Shedlin in der Nutzung von Wachstumschancen an den internationalen Immobilienmärkten. Hinzu komme eine Erweiterung um das Thema Infrastruktur. Je nach Marktlage könne das Fondsmanagement dem Portfolio, dessen Schwerpunkt auf offenen Immobilienfonds liegt, auch Einzeltitel wie Immobilienaktien und REITS sowie Fonds mit Bezug zu Immobilien- und Infrastrukturanlagen beimischen. Eine institutionelle Anteilsklasse des Fonds stehe ebenfalls zur Verfügung.

Shedlin Capital ist ein unabhängiges, international agierendes Emissions- und Investmenthaus. Bei seinen Produkten setzt Shedlin auf die drei Bereiche Gesundheit, Infrastruktur und Immobilienprojektentwicklungen in Märkten wie Asien, Osteuropa, Afrika, Lateinamerika und dem Mittleren Osten.

www.shedlin.de