Sehr niedriges Wirtschaftswachstum in der Eurozone

bdabc32119df69f2.konjunkturverlauf_weltoekonomie.jpg
© imageteam - Fotolia.com

Das Wachstum in der Eurozone ist im zweiten Quartal sehr dürftig ausgefallen. Dies hat die europäische Statistikbehörde Eurostat bekannt gegeben.

(fw/ah) Die Konjunkturentwicklung verlief deutlich weniger dynamisch als noch zu Jahresbeginn. Im vergangenen Quartal 2011 legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den 17 Euro-Ländern im Vergleich zum Vorquartal nur um 0,2 Prozent zu. Im ersten Quartal lag die Wachstumsrate noch bei 0,8 Prozent.