Schroders: Neue Anteilsklassen mit festen Ausschüttungen

70645fba93938b33.alterfalter.jpg
© Alterfalter - Fotolia.com

Der britische Vermögensverwalter Schroders erweitert die Palette seiner Fonds mit festen Ausschüttungsmodellen um zehn neue Produkte, darunter neben zahlreichen Rentenfonds auch Multi-Asset- und Dividendenfonds. Dies lässt sich einer Pressemitteilung entnehmen.

(fw/ah) Schroders knüpft damit nach eigenen Aussagen an den Erfolg, der im April vergangenen Jahres eingeführten festen Ausschüttungsklasse, des Schroder ISF Emerging Markets Debt Absolute Return, an. Die neuen Ausschüttungsklassen reflektieren die große Nachfrage deutscher Anleger, Vertriebspartner und Banken nach fixen Ertragsmodellen, die viel Planungssicherheit bei den Einkommensströmen bieten. “Die jüngsten Bewegungen an den globalen Anlagemärkten verunsichern sicherheitsorientierte Privatanleger “, sagt Achim Küssner, Geschäftsführer der Schroder Investment Management GmbH, “deshalb werden feste Ertragsmodelle, die in Asien und Großbritannien schon seit Jahren etabliert sind, auch in Deutschland und Kontinentaleuropa immer mehr geschätzt. Unter anderem als Unterstützung der Lebenshaltungskosten, Extra-Rente oder Ausbildungszuschuss.” Ab sofort sind Anteilsklassen mit fester, quartalsweiser Ausschüttung bei folgenden Schroders-Produkten für deutsche und österreichische Anleger erhältlich.

www.schroders.com