Rekordsumme für internationale Expansion

Julian Teicke, Gründer und CEO von wefox / Foto: © wefox

Die wefox Group hat in einer Series-B-Runde die größte Finanzierung eines InsurTechs eingeworben. Mit dem Geld möchte das Berliner u.a. neue Märkte erschließen.

Versicherungen völlig neu erfinden: Dieses Ziel verfolgt die wefox Group. Um diesem Ziel näher zu kommen, hat das Berliner InsurTech nun im Rahmen einer Series-B-Runde 125 Mio. Dollar eingeworben. Angeführt wurde die Investitionsrunde von der Mubadla Investment Company und deren neu aufgelegtem European Ventures Fund, der damit seine erste Investition tätigt. Das Engagement steht auch im Zusammenhang mit der Ankündigung der wefox Group, in den asiatischen Markt zu expandieren. Hierbei wird das Unternehmen durch die Partnerschaft mit SBI (einem ehemaligen Softbank-Investment) unterstützt.

Die Versicherungswirtschaft ist bereit für einen Paradigmenwechsel

Das Investment, welches zur ersten Tranche der Series-B-Runde gehört, unterstützt das Unternehmen maßgeblich bei der Expansion in den europäischen Versicherungsmaklermarkt. Zudem ebnet es der wefox Group den Weg, um ihr Wachstum weiterhin zu beschleunigen. Darüber hinaus wird das Investment genutzt, um das weltweit innovativste Produktportfolio und ein Team von hervorragenden Entwicklern aufzustellen. Zukunftsweisende Datenanalysen werden genutzt, um eine All-In-One-Versicherungsplattform mit durchgängig personalisierten Interaktionen zu entwickeln.

„Die Versicherungsbranche ist bereit für einen radikalen Wandel. Wir haben damit die Gelegenheit, alle Versicherer weltweit unsere Plattform zu integrieren und die größte Versicherungsgesellschaft der Welt zu werden. Daher ist Mubadala der perfekte Partner für uns, denn sie verstehen ganz genau, dass der Versicherungsmarkt von Grund auf neu erfunden werden muss. Das haben wir bereits mit ONE Insurance bewiesen. Wir sind im Begriff Europas führender Anbieter von All-In-One-Versicherungslösungen zu werden, die für die Kunden jederzeit und überall zugänglich sind.“  Dieses Investment ermöglicht es uns, unsere Kerntechnologie weiterzuentwickeln, die unter anderem KI (Künstliche Intelligenz) nutzt, um Kunden mit den richtigen Versicherungen zusammenzubringen. Die Schadensabwicklung erfolgt automatisch und fast in Echtzeit. Dadurch wird der gesamte Prozess für den Kunden einfacher und sicherer”, so wefox Group-Gründer und CEO Julian Teicke.

„Wir sind erfreut, unsere europäische Plattform mit unserem ersten Investment zu starten. Die wefox Group löst ein grundlegendes Branchenthema auf innovative und elegante Weise, indem die zentralen Stellen in der Wertschöpfungskette optimiert werden. Wir freuen uns darauf, mit dem außergewöhnlichen Team der wefox Group, den Gründern, dem Management-Team und den Mitarbeitern zusammenzuarbeiten“, ergänzt Ibrahim Ajami, Head of Mubadala Ventures.

Go East

Zu den neuen Investoren der wefox Group gehört auch die chinesische Investmentgesellschaft Creditease. Dieses Engagement steht in Zusammenhang mit der Absicht der wefox Group, nach China zu expandieren. Zu den bisherigen weltweit führenden Lead-Investoren gehören unter anderem Horizons Ventures, idinvest Partners, Mountain Partners, SpeedInvest, Seedcamp, Salesforce Ventures und Sound Ventures, das VC des Hollywood-Schauspielers Ashton Kutcher. Die wefox Group hat Goldman Sachs International als Berater für die Transaktion beauftragt.

Im Dezember 2018 hatte die wefox Group eine Partnerschaft mit Marsh bekanntgegeben, einem weltweit führenden Versicherungsmakler und Anbieter von Beratungsleistungen im Bereich Risikomanagement. Die wefox Group und Marsh planen, eine breite Palette maßgeschneiderter Versicherungsprodukte für KMUs, inklusive Sharing Economy, Gewerbetreibende, unabhängige Einzelhändler, Selbstständige und gemeinnützige Organisationen, anzubieten. (ahu)

www.wefox.de