Real I.S. kauft in Berlin

Die neu entstehende Büroimmobilie "Mercedes Platz" in Berlin-Friedrichshain / Foto: © Real I.S.

Die Real I.S. AG hat ein Gebäude der Projektentwicklung “Mercedes Platz” in der Mühlenstraße 13-15 in Berlin gekauft. Das Gebäude mit einer geplanten Mietfläche von 10.400 m² wird derzeit von der Anschutz Entertainment Group Real Estate GmbH & Co. KG errichtet. Die Immobilie wird nach der Abwicklung des Kaufs dem Fonds Real I.S. BGV VII Europa Immobilienspezial AIF gehören.

6 Obergeschosse des achtstöckigen Büroneubaus sind bereits an Zalando vermietet. Der Online-Händler bezieht ca. 8.000 m². Im Erdgeschoss sind ca. 1.300 m² Einzelhandels- und Gastronomiefläche geplant. Zu den Mietern zählen hier u.a. die Gastronomiebetreiber Mitchells & Butlers und dean&david sowie M.A.X. 2001. Auf dem Dach der Immobilie wird ein ca. 250 m² großes Besucherzentrum mit Aussichtsplattform entsteht. Unter dem Mercedes Platz wird zudem eine öffentlich zugängliche Tiefgarage mit insgesamt 400 Pkw-Stellplätzen errichtet. Das Objekt soll im dritten Quartal 2018 fertigstellt werden.

“Für den Neubau besteht eine hohe Nachfrage. Bereits jetzt konnten mehrere langfristige Mietverträge mit bonitätsstarken Mietern, darunter Zalando als Hauptmieter, abgeschlossen werden”, sagt Axel Schulz, Leiter Investment Management Deutschland. “Geplant sind multifunktionale Büroflächen, die auch eine kleinteilige Vermietung der Büroflächen ermöglicht”, so Schulz.

Das Objekt befindet sich direkt am Spreeufer im Ortsteil Friedrichshain. Im dortigen Büroteilmarkt findet seit drei Jahren eine umfangreiche Quartierentwicklung statt, die 2020 mit der Errichtung von Büro-, Einzelhandel- und Hotelnutzungen sowie Wohnprojekten abgeschlossen sein soll. In unmittelbarer Nähe befindet sich zudem die Mercedes-Benz Arena, Heimspielstätte des Eishockeyclubs Eisbären Berlin und des Basketballclubs Alba Berlin. Die Umgebung ist durch zahlreiche Großkonzerne (u.a. Coca-Cola, BASF und die Deutschland-Vertriebszentrale der Daimler AG) geprägt. Aktuell entstehen dort zudem u.a. die East Side Mall sowie der East Sid Tower. Zahlreiche Cafés, Restaurants und Bars und zwei Hotels, die ebenfalls errichtet werden, rund das Angebot ab.

“Das Besondere an der hochwertigen Projektentwicklung ist der Standort in einem aufstrebenden und erfolgreichen Teilmarkt unmittelbar vor der bekannten Mercedes-Benz Arena. Ab Herbst 2018 wird der Mercedes Platz der zentrale Platz im dynamisch wachsenden Stadtquartier entlang der East Side Gallery sein”, erläutert Jochen Schenk, Vorstand der Real I.S. AG. “Zudem zeichnet sich der Teilmarkt östlich von Berlin-Mitte durch stetig steigende Mieten und geringe Leerstandsraten aus”, ergänzt Schenk.

Die Immobilie ist das siebte Immobilieninvestment des Fonds BGV VII Europa. Der AIF investiert ausschließlich in Ländern des Euroraums, wobei Deutschland und Frankreich die Schwerpunkte bilden. Außerdem werden Objekte in den Benelux-Ländern, Spanien und Irland erworben. Der Immobilienspezial-AIF setzt auf Core- und Core Plus-Investments. Bei bedarf werden auch Immobilien mit einer “Manage-to-Core”-Strategie ins Portfolio aufgenommen. Ziel ist der Aufbau eines diversifizierten Immobilienportfolios, das hinsichtlich der Länder- und Sektorallokation breit aufgestellt ist.

Real I.S. wurde bei der Transaktion von GSK Stockmann aus München beraten. JLL war im Rahmen eines exklusiven Alleinvermarktungsauftrages vermittelnd für die Verkäuferseite tätig. Rechtlich wurde Anschutz von Noerr LLP aus Berlin begleitet. (ahu)

www.realisag.de