PwC-Real Estate ab 1. Juli mit neuer Leitung

Susanne Eickermann-Riepe vertritt zukünftig den Bereich Real Estate in Deutschland. Zugleich expandiert das Immobilienteam von PwC mit neuen Partnern.

(fw/rm) Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hat zum 1. Juli 2016 einen neuen Industry Leader für den Bereich Real Estate in Deutschland ernannt: Die Immobilien-Expertin Susanne Eickermann-Riepe löst Jochen Brücken ab, der zum 30. Juni nach Erreichen der Altersgrenze für Partner bei PwC ausscheidet. Susanne Eickermann-Riepe ist seit 1985 für PwC bzw. deren Vorgängergesellschaften tätig. 2002 wurde sie zur Partnerin ernannt. Bislang war sie für die Bereiche Asset Management sowie Alternatives und Real Estate Consulting verantwortlich. Ihre Schwerpunkte sind die Strategie- und Organisationsberatung sowie das Risiko-Regulierungsmanagement. Sie engagiert sich für das Diversity-Programm bei PwC und ist Mitglied im Advisory Leadership Team. Die Diplom-Ingenieurin ist zudem Vorstandsmitglied der Initiative Corporate Governance der Deutschen Immobilienwirtschaft. Im Juni 2016 hat der Berufsverband der RICS Deutschland, The Royal Institution of Chartered Surveyors, sie zum Fellow ernannt. „Wir danken Jochen Brücken ganz herzlich für sein großes Engagement in mehr als 30 Jahren bei PwC auf nationaler und internationaler Ebene. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute. Wir freuen uns, dass mit Susanne Eickermann-Riepe eine in der Branche anerkannte und gut vernetzte Expertin mit langjähriger Erfahrung den stark wachsenden Bereich vertritt“, kommentiert Uwe Stoschek, Partner und Real Estate Leader EMEA bei PwC. Zwei neue Partner stärken ab dem 1. Juli das Immobilientransaktionsgeschäft unter Verantwortung von Thomas Veith: Dr. Harald Heim (40), Bau- und Wirtschaftsingenieur sowie Master of Laws, ist seit 2005 bei PwC tätig. Er berät bei transaktionsrelevanten Themen wie Due-Diligence-Untersuchungen und der Umsetzung von Verkaufsprozessen. Thorsten Schnieders (41) ist Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Chartered Financial Analyst (CFA). Er kam ebenfalls 2005 zu PwC und berät bei Transaktionen, Restrukturierungen und Corporate Finance. Im April 2016 wurde das Team durch den M&A-Experten Dr. Andreas Schillhofer verstärkt (Pressemitteilung vom 17.3.2016). Mit über 350 Mitarbeitern und 18 Partnern aus den Bereichen Advisory, Tax und Assurance berät das interdisziplinäre Immobilienteam von PwC in Deutschland Investoren, Banken, Versicherungen, Fonds, Asset Manager und Corporates. Immobilienrechtliche Fragen beantworten die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der PwC Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft. Im weltweiten PwC-Netzwerk sind über 3.500 Experten im Bereich Real Estate tätig. www.pwc.de