Plausibles Container Investment

© kalafoto - Fotolia.com

Das unabhängige Ratinghaus DEXTRO hat die Vermögensanlage “Container Select Plus Nr. 2” von Solvium mit der Note A bewertet.

Überblick der Kapitalanlage:

Die geprüfte Vermögensanlage „Container Select Plus Nr. 2“ ist als Direktinvestment in Form einer Vermögensanlage konzipiert. Durch Abschluss eines Kauf- und Mietvertrages erwerben Anleger bereits vermietete 40-Fuß-High-Cube-Standardcontainer von Solvium Capital und vermieten diese dann an sie zurück. Die Anleger erzielen laufende Erträge aus der Vermietung dieser Container. Sowohl die Höhe des Mietzinses als auch der Rückkaufpreis am Mietlaufzeitende sind vertraglich fest vereinbart. Die Mindestlaufzeit der Vermögensanlage beträgt drei Jahre und kann durch den Anleger auf fünf bzw. sieben Jahre verlängert werden. Am Ende der Mietzeit kauft Solvium Capital die Container zum vertraglich festgelegten Rückkaufpreis zurück, der von der Dauer der Mietlaufzeit abhängig ist.

Begründung des Analyseergebnisses:

Mit der Investition partizipieren die Anleger mittelbar an der Entwicklung des internationalen Containerleasingmarktes. Weil die Entwicklung der Investition maßgeblich von der wirtschaftlichen Entwicklung des globalen Containermarktes abhängig ist, besteht aufgrund der langfristig abgeschlossenen Containermietverträge das Risiko, dass die im Rahmen der Konzeption zukünftig erwarteten Entwicklungen hinter den Erwartungen zurückbleiben. Dies würde das angenommene Ergebnis der Investmentgesellschaft negativ belasten. DEXTRO bewertet die Erfahrung des Management in der Assetklasse als angemessen. Der Investitions- und Finanzierungsplan basiert auf Prognosen der Anbieterin. Der prognostizierte Aufwand für den Erwerb der Containerflotte beträgt 13,8 Mio. Euro. Als überdurchschnittlich im Marktvergleich bewertet das Ratinghaus die Substanzquote auf der Ebene des Kommanditkapitals, das inklusive Agio 91,43 % beträgt. Als angemessen und marktüblich seien die weichen Kosten des Vorhabens zu beurteilen. Weil sämtliche Nebenkosten der Vermögensanlage von der Anbieterin übernommen werden, bestehe für Anleger nicht das Risiko einer Rückabwicklung oder geringerer Renditen infolge von fixen Emissionskosten. Die Veräußerung der Containerflotte und Rückzahlung des Anlegerkapitals sind bereits nach einer Betriebsphase von drei Jahren im Jahr 2020 geplant. Die Realisierbarkeit der erfolgsrelevanten Annahmen (operatives Ergebnis und die Entwicklung des US-Dollar/Euro Wechselkurses) beeinflussen die Liquiditätslage der Gesellschaft während der Betriebsphase sowie der erzielbare Marktpreis im Jahr 2020 die Desinvestition. Im Allgemeinen bewertet DEXTRO das Beteiligungsangebot als plausibel. (ahu)

DEXTRO Rating Siegel - Container Select Plus Nr 2 (2)

 

Download PDF DEXTRO Stabilitätsanlayse Container Select Plus Nr. 2

www.dextroratings.de