Pessimistische Aussichten

Paul Statham

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht von Ernst & Young offenbart, dass der deutsche Bankensektor zu den pessimistischsten in Europa gehört. 42 Prozent der Banken erwarten eine Verschlechterung ihrer Geschäftslage und 61 Prozent der Kreditinstitute rechnen mit einem weiteren Stellenabbau.

(fw/rm) Dies erhöht die Bereitschaft zu Umstrukturierungen, Beseitigung von Ineffizienzen und Kostenreduzierungen. Condeco, einem IT-Spezialisten für Raumverwaltung, zufolge können Banken zukünftig produktiver sein, indem sie moderne Technologien nutzen, unter anderem um ein flexibleres und kollaboratives Arbeiten zu ermöglichen. Für die meisten Unternehmen machen nach dem Personal die gehaltenen Immobilien den höchsten Kostenpunkt aus. Daher ist es von kritischer Bedeutung, dass die Immobilienbestände kostenwirksam genutzt werden, sowie optimal ausgestattet sind, um die Arbeitsweise und Zusammenarbeit der Angestellten bestmöglich zu unterstützen. Während Fernarbeit und flexible Arbeitszeiten im Bankensektor häufiger werden, fällt es Unternehmen immer schwerer, das volle Potential ihrer Büroimmobilien auszuschöpfen. Barclays, eines der größten Finanzdienstleistungsunternehmen weltweit, war sich dieses Problems bewusst. Die Untersuchungen des Unternehmens haben ergeben, dass zwanzig Prozent der Schreibtischplätze im Unternehmenshauptsitz dauerhaft ungenutzt waren und zwischen zwanzig und dreißig Prozent der gebuchten Meetingräume leer blieben. Vor dem Hintergrund der hohen Kosten der erstklassigen Büroflächen sowie dem dringenden Bedarf an weiteren Arbeitsräumen war Barclays unter Druck eine Lösung zu finden, welche sowohl die Ausgaben im Rahmen hält, als auch mit den neuen Arbeitsmodellen vereinbar ist. Das Gesamtziel war die Auslastung und die Effizienz am Arbeitsplatz zu erhöhen. Paul Statham, der Geschäftsführer von Condeco sagt: „Die Bankenbranche gehört zu den größten Eigentümern von Premiumimmobilien. Es ist jedoch alarmierend zu beobachten, wie viele Immobilienwerte ungenutzt bleiben oder nicht vollständig ausgelastet sind. Die Bedürfnisse der Angestellten verändern sich zudem unter den sich wandelnden Arbeitsbedingungen. Vielbeschäftigte und mobile Berufstätige brauchen technische Lösungen, die ihnen den Komfort und die Sicherheit beim Planen und Buchen eines Arbeitsplatzes geben, besonders wenn dies zeitnah und ohne großen Aufwand geschehen soll.“ Mit der Einführung von Touchscreens können Barclays‘ Mitarbeiter nun direkt einsehen, wenn ein Meetingraum wegen Nichterscheinen der Mitarbeiter wieder verfügbar ist. Besucher werden automatisch erfasst und Schreibtische sind flexibel buchbar. Das heißt, für jede Aufgabe kann der optimale Arbeitsplatz gewählt werden, abhängig von den benötigten Arbeitsmitteln und Projektgruppen. Durch die Nutzung von Condecos Lösungen konnte Barclays die Auslastung der Büroräume um zwanzig Prozent erhöhen und gleichzeitig die Verwaltungskosten signifikant senken. Dies war ein wichtiger Schritt, um mit Hilfe von Technologien in eine bessere Zukunft zu blicken. www.condecosoftware.com