Offene Immobilienfonds: Verkaufsaktivitäten zeigen Belebung des Marktes

d430b6c69970b0e5.verkauf1.jpg
© Fotolia VI - fotolia.com

Offene Immobilienfonds haben im Jahr 2009 die Portfolios weiter optimiert und dabei insgesamt 149 Transaktionen getätigt. 91 Liegenschaften wurden veräußert, 58 Objekte wurden erworben. Das gesamte Transaktionsvolumen lag bei 7,5 Milliarden Euro. Der Jahresvergleich zeigt einen Anstieg der Verkäufe (2008: 77 Verkäufe) bei gleichzeitigem Rückgang der Käufe (2008: 202 Zukäufe). Dies geht aus einer Untersuchung des BVI Bundesverband Investment und Asset Management, Frankfurt am Main, hervor.

(fw/kb) Die Verkaufsaktivitäten der Fondsmanager sind laut BVI Beleg dafür, dass der Markt für Gewerbeimmobilien wieder belebter geworden ist. Allein in Deutschland wurden im Berichtszeitraum 64 Immobilien veräußert, im Ausland waren es 27 Objekte. Bei den Käufen standen 37 Immobilienobjekte im Ausland im Fokus, im Inland wurden 21 Immobilien erworben.

Der 1970 gegründete BVI vertritt die Interessen von 90 Vollmitgliedern und über 100 Informationsmitgliedern. Der Verband repräsentiert nach eigenen Angaben 99 Prozent des von deutschen Investmentgesellschaften verwalteten Fondsvermögens.

www.bvi.de