Neuer Immobilien-Spezial-AIF setzt auf Nachhaltigkeit

Fotolia_42545093_Subscription_XL.jpg
© Ichbins11

Die Doric Investment GmbH und die Notenstein Privatbank AG, eine Tochtergesellschaft der Raiffeisen Schweiz, haben ihren ersten gemeinsamen offenen Immobilien-Spezialfonds auf den Markt gebracht. Der Vertriebsstart ist am 29.09.2014.

(fw/ah) Der Notenstein Sustainable Real Estate Europe verfolgt eine konservative Anlagestrategie. Nachhaltigkeit ist das Hauptkriterium bei der Immobilienauswahl. Anlageschwerpunkte sind Büro- und Einzelhandelsimmobilien mit stabilen Mieteinnahmen an attraktiven Standorten in wachstumsstarken europäischen Metropolen.
Zentrales Instrument zur Identifikation der Zielmetropolen, die man durchaus als „Hidden Champions” bezeichnen kann, ist ein neues, innovatives Standortrating, welches die Nachhaltigkeitsexperten von Notenstein speziell für diesen Fonds entwickelt haben.
Das Zielvolumen des Immobilienfonds ist EUR 500 Millionen Eigenkapital. Die angestrebte
Ausschüttungsrendite aus Mieterträgen liegt bei 4 bis 4,5 % pro Jahr.

Michael Denk
, Geschäftsführer der Doric Investment GmbH, dazu: „Wir freuen uns, mit der Notenstein Privatbank AG einen erstklassigen Nachhaltigkeitsberater wie auch Vertriebspartner gefunden zu haben.”
Aris Prepoudis, Leiter Institutionelle Kunden der Notenstein Privatbank AG ergänzt: „Beim Notenstein Sustainable Real Estate Europe verbindet sich das Nachhaltigkeits-Know-how von Notenstein mit dem Netzwerk und der Erfahrung von Doric und Quadoro zum direkten Nutzen der Anleger.”

www.doric.com