Neuer HSBC-Fonds setzt auf chinesischen Renminbi

d489f6ee835c650b.28383808_subscription_xxl.jpg
© © Gina Sanders - Fotolia.com

Die HSBC Global Asset Management bietet Investoren die Gelegenheit, von einer Aufwer-tung der chinesischen Währung gegenüber dem US-Dollar zu profitieren. Der in Renminbi notierte HSBC GIF RMB Fixed Income Fonds (ISIN: LU 0692309460) ist in Deutschland zum Vertrieb zugelassen.

(fw/ah) Anhand der Kaufkraftparität ist der Renminbi zum US-Dollar rund 40 Prozent unterbewertet, so der Internationale Währungsfonds (Quelle: IMF World Economic Database, Stand: September 2011). China dürfte nach Einschätzung von HSBC bis 2050 zur größten Volkswirtschaft weltweit avanciert sein (Quelle: HSBC Studie “The World in 2050”, Januar 2011). Dafür ist die Währung im globalen Handel und an den Kapitalmärkten noch stark unterrepräsentiert, so dass hier ein großer Nachholbedarf besteht. “Und die chinesische Regierung dürfte eine weitere Aufwertung zulassen”, ergänzt die Fondsmanagerin Cecilia Chan. Chan ist bereits seit 17 Jahren bei HSBC im Bereich Asian Fixed Income tätig.

www.assetmanagement.hsbc.com