Neue Unfallversicherung der Basler

Foto: ©animaflora - fotolia.com

Zum Jahresbeginn haben die Basler Versicherungen ihre Unfallversicherung rundum erneuert. Den Tarif gibt es in den Varianten Silber und Gold. Dabei bietet Silber den perfekten Alltagsschutz für preisbewusste Kunden, während Gold mit den besten Leistungen des Marktes maximalen Komfort offeriert.

„Die Produktentwicklung des Gold-Tarifs ist nach dem Bestleistungsprinzip erfolgt“, sagt Tobias Löffler, Spartenleiter Unfallversicherung bei der Basler. „Das heißt, dass wir uns den Wettbewerb angeschaut haben und die besten Leistungen zusammengetragen haben. Somit haben wir eine Art ‘Best-of-Bedingungswerk’ entwickelt.“

Keine Gesundheitsfragen

Bei der neuen Unfallversicherung wurde der Unfallbegriff deutlich erweitert, sodass nun auch Unfälle versichert sind, die aufgrund von Bewusstseinsstörungen passieren. Außerdem wurden in den Gold-Tarif zahlreich beitragsfreie Leistungen integriert. So zahlt der Versicherer z.B. einen Reha-Manager, der dem Versicherungsnehmer bei der Rehabilitation zur Seite steht, bietet eine Sofortleistung von 20.000 EUR bei einer schweren Verletzung und hat die Versicherungssummen bei Bergungs- und Rückholkosten sowie kosmetischen Operationen infolge eines Unfalls jeweils auf 1.000.000 EUR erhöht.

Beide Tarife verzichten auf Gesundheitsfragen. Ausnahmen hiervon sind Personen über 70 und zwei spezielle Leistungserweiterungen im Gold-Tarif. Zudem bleiben bestehende Krankheiten, die sich negativ auf den Heilungsprozess auswirken, unberücksichtigt, solange deren Mitwirkungsanteil nicht über 75 % liegt.

Zahlreiche Erweiterungen

Abgerundet wird der Gold-Tarif durch zusätzliche Erweiterungen. So können die Versicherten aus gleich sechs SicherheitsPlus-Bausteine wählen. So gibt es die Möglichkeit, über den Baustein „Hilfeleistungen“ im Versicherungsfall durch den Malteser Hilfsdienst Hilfe im Alltag zu bekommen. Beim „Aktivschutz“ übernimmt die Basler notwendige Kosten für die Heilung und spezielle Therapien, zahlt ein Verdienstausfallgeld und sogar die Reparaturkosten für ein Sportgerät, welches beim Unfall beschädigt wurde.

Der Silber-Tarif bietet eine starke Grundabsicherung, die über den Standard hinausgeht. Leistungsmerkmale wie Gliedertaxe und Invaliditätsfristen orientieren sich an den GDV Musterbedingungen, der Unfallbegriff wurde jedoch umfangreich erweitert. (ahu)

www.basler.de