maxpool blickt optimistisch nach vorne

drewes_MG_8911.jpg
Oliver Drewes

Unabhängige Vermittler und auch die Lebensversicherung werden laut Pool auch künftig feste Bestandteile des Marktes sein.

„Das gesellschaftspolitische Problem der Altersarmut in Deutschland bleibt unbestritten gleich. Wir bauen darauf, dass die produktunabhängige Beratung auch in Zukunft weiter anwachsen wird”, erklärt Oliver Drewes, Chef des Qualitätspools. Das Inkrafttreten des LVRG am kommenden 1. Januar birgt laut Drewes und zahlreichen anderen Branchenvertretern definitiv Nachteile für unabhängige Makler. Dennoch bleibt der maxpool-Chef optimistisch, zumal die Branche bereits andere Veränderungen erfolgreich gemeistert hat: „Wir im Maklermarkt sind schon mit ganz anderen Schwierigkeiten zurechtgekommen. Denken Sie an den gravierend angestiegenen Verwaltungsaufwand durch die eingeführten Dokumentierungspflichten und so weiter. Aus meiner Sicht war das rückblickend nichts anderes als eine Halbierung der Courtagen durch eine Verdoppelung des Aufwandes für den Makler.” maxpool vertraut darauf, dass hochwertige Technologien und andere Effizienzsteigerungen helfen, weiterhin gut am Markt bestehen zu können. „Die Lebensversicherungen haben weiterhin eine Zukunft und der unabhängige Versicherungsmakler wird sich ebenfalls weiterhin behaupten”, resümiert Drewes.

www.maxpool.de