LV 1871 Unternehmensgruppe sichert sich Marktanteile

c1bc3ddd60bcc899.versicherungen1.jpg
© Nedjo - Fotolia.com

Die LV 1871 Unternehmensgruppe ist ein gefragter Spezialist für biometrische Risiken und Altersvorsorge. Das zeigen die Halbjahreszahlen der Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) und deren Tochtergesellschaft Delta Direkt Lebensversicherung AG München (Delta Direkt).

(fw/ah) Münchens älteste Lebensversicherung konnte rückblickend auf das erste Halbjahr Marktanteile hinzugewinnen. Insbesondere mit ihren Golden BU Lösungen und der Delta Direkt Risikolebensversicherung überzeugt der Versicherer. “Die Halbjahreszahlen zeigen einmal mehr, wie positiv sich Innovationsfreude und Zukunftsdenken auswirken”, erklärt Karl Panzer, Vorstandsvorsitzender der LV 1871 Unternehmensgruppe. Die gebuchten Bruttobeiträge der LV 1871 stiegen in den ersten beiden Quartalen um 14,1 Prozent auf 265,4 Millionen Euro. Bei der Delta Direkt beläuft sich der Neuzugang bei der Versicherungssumme auf 483 Millionen Euro. Das macht ein Plus von 71,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Die Tochtergesellschaft kann genauso wie die Mutter die Anzahl der Neuzugänge im Vergleichszeitraum um jeweils mehr als 45 Prozent steigern. Die Beitragssumme des Neugeschäfts der LV 1871 wächst mit 674,9 Millionen Euro um 58,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Wachstumsmotor bei der LV 1871 Unternehmensgruppe ist das zukunftsweisende Biometrie-Knowhow des Unternehmens einerseits und die starke Nachfrage nach bedarfsgerechter Absicherung andererseits.