Lloyd Fonds wechseln Börsensegment

An der Börse Frankurt ist bald eine Anleihe der FCR Immobilien AG verfügbar / Foto: © Petrus Bodenstaff - fotolia.com

Die Lloyd Fonds gehören zu den ersten Unternehmen, die im neuen Börsensegment “Scale” gelistet sind. Für den Hamburger Investment- und Assetmanager bringt der Wechsel keine große Umstellung mit sich.

Mit dem heutigen Frühlingsanfang startet an der Frankfurter Börse das neue Segment “Scale”, in dem kleine und mittlere Unternehmen gelistet sind, denen somit der Zugang zum Aktienmarkt erleichtert werden soll. In dem neuen Bereich, der den bisherigen Entry-Standard für Aktien und Unternehmensanleihen ersetzen soll, werden höhere Anforderungen an Transparenz, Qualität und Vergleichbarkeit der gelisteten Unternehmen gestellt. Neben zwei von der Börse beauftragten unabhängigen Researchberichten ist auch die Teilnahme an einer Investorenkonferenz Pflicht, um bei potenziellen Investoren mit einem breiten Spektrum an attraktiven Unternehmen mit bereits erprobten und profitablen Geschäftsmodellen aufzuwarten.

Zu den Gründungsmitglieder des neuen Bereiches gehört auch der Hamburger Investment- und Assetmanager Lloyd Fonds, die seit 2005 an der Börse notiert und seit April 2013 im Entry Standard der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet sind. Wie das Unternehmen mitteilte, wurden die entsprechenden Einbeziehungsverträge bereits unterzeichnet und angenommen. Die Oddo Seydler Bank AG, bislang Designated Sponsor der Lloyd Fonds , wird künftig auch die Aufgaben des Capital Market Partners für das Unternehmen übernehmen. Die Anforderungen des Scale-Segments sind für die Hamburger kein Problem, denn sie bieten ihren Aktionären seit Jahren ein hohe Transparenz und erwarten in dem qualitativ höherwertig besetzen Umfeld, dass ihre eigene Aktie noch besser wahrgenommen wird. So geht das Unternehmen schon länger über die Mindeststandards an Meldepflichten hinaus und publiziert Geschäfts- und Halbjahresberichte nach IFRS-Rechnungslegung sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache sowie regelmäßige unabhängige Researchberichte.

„Wir begrüßen, dass die Deutsche Börse mit ‚Scale‘ das Segment an die gestiegenen Bedürfnisse nationaler und internationaler Investoren angepasst hat“, kommentiert Dr. Torsten Teichert, CEO der LLoyd Fonds AG, das neue Segment.  „Die neuen Anforderungen an Transparenz, Vergleichbarkeit und Qualität sowie die Anpassung an europäische Standards tragen einem modernen Börsensegment Rechnung, in dem sich die Lloyd Fonds AG als profitables Unternehmen gern präsentiert.“  (ahu)

www.lloydfonds.de