Kooperation zwischen ING-DiBa und Scalable Capital kommt gut an

Reiseland und die HanseMerkur Krankversicherung AG arbeiten auch in Zukunft zusammen / Foto: © crazymedia - stock.adobe.com

Bei der ING-DiBa zeigt man sich über die Kooperation mit Scalable Capital sehr zufrieden und überlegt deshalb, auch in anderen Ländern mit digitalen Vermögensverwaltern zusammen zu arbeiten.

Seit Mitte September haben Kunden der ING-DiBa die Möglichkeit, die Online-Vermögensverwaltung Scalable Capital zu nutzen. Eine Kooperation, die sich bislang als erfolgreich erwies: So haben ING-DiBa-Kunden in nicht einmal zwei Monaten über 7.000 Scalable-Depots eröffnet und dabei über 150 Mio. Euro investiert. Pro Woche kommen ca. 1.000 Depots eröffnet.

„Wir sind mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden und sind überzeugt, zukünftig noch viele unserer über 8 Mio. Kunden für die Online-Vermögensverwaltung von Scalable Capital begeistern zu können“, freut sich Nick Jue, CEO ING-DiBa und Head of ING Germany, Austria & Czech Republic.

Martin Krebs, Head Investment Solutions bei der ING Group, ergänzt: „Mit Scalable Capital bieten wir eine ETF-basierte Anlagelösung an, die einfach, komfortabel und günstig ist. Wir freuen uns, dass das neue Angebot bei unseren Kunden so gut ankommt.“

Ausweitung möglich

Aufgrund der bislang erfolgreichen Partnerschaft überlegt die ING-DiBa, auch in anderen Ländern mit digitalen Vermögensverwaltern zu kooperieren. (ahu)

www.ing-diba.de