Image der Finanzberater ist weiterhin miserabel

367671998b354bd1.olly_bild_2.jpg
© olly - Fotolia.com

Die positive Nachricht ist: Fußballer und Finanzberater haben laut aktueller Studie des Magazins Reader’s Digest das gleiche Image. Die schlechte Nachricht ist: Das Image beider ist schlecht! Im Rahmen der Studie „Vertrauen in den Berufsstand“, welche in 16 Ländern Europas durchgeführt wurde, landeten Politiker, Autoverkäufer, Fußballspieler und eben Finanzberater auf den letzten Plätzen.

(fw/mo) Deutsche und Europäer wissen genau, auf wen sie sich verlassen können. Das größte Vertrauen schenken sie den Vertretern jener Berufsstände, die da sind, wenn es darauf ankommt: Feuerwehrleute, Piloten, Krankenschwestern, Apotheker und Ärzte, dicht gefolgt von den Polizisten. Diese Berufe sind die Vertrauenssieger einer 16 Länder Europas umfassenden Studie, die das Magazin Reader’s Digest durchgeführt hat.

Verlierer der Studie war abermals der Berufsstand der Finanzberater. Vertrauen in Europa immerhin 28 Prozent ihrem Finanzberater, sind es bezogen auf Deutschland gerade einmal 14 Prozent, die den Beruf des Finanzberaters als vertrauenswürdig halten.

Wie hoch ist Ihr Vertrauen bei folgenden Berufsständen in Ihrem Land? [In % der Wert für "sehr hohes” bzw. "ziemlich hohes” Vertrauen. Antworten zu 20 vorgegebenen Berufen. Basis: 33.005 Befragte in 16 europäischen Ländern, davon 7.148 Befragte in Deutschland]

Rang Beruf Deutschland Europa

1. Feuerwehrleute 95% 93%

2. Piloten 92% 89%

3. Krankenschwestern 92% 84%

4. Apotheker 86% 84%

5. Ärzte 85% 81%

6. Polizisten 79% 59%

7. Landwirte 78% 76%

8. Lehrer 65% 75%

9. Richter 60% 46%

10. Taxifahrer 55% 45%

11. Meteorologen 56% 60%

12. Rechtsanwälte 50% 42%

13. Priester, Pfarrer 39% 39%

14. Journalisten 29% 29%

15. Reiseveranstalter 28% 35%

16. Gewerkschaftsführer 24% 24%

17. Finanzberater 14% 28%

18. Fußballspieler 14% 19%

19. Autoverkäufer 10% 16%

20. Politiker 7% 8%

Über die Studie

Mit der Studie “Reader’s Digest European Trusted Brands 2011” hat das Magazin Reader’s Digest zum elften Mal die vertrauenswürdigsten Berufe und Marken in 16 Ländern Europas ermittelt. Mehr als 33.000 Leser beteiligten sich von September bis Oktober vergangenen Jahres an der Umfrage der meistgelesenen Zeitschrift der Welt, davon rund 8.000 allein in Deutschland. Die gewichtete Datenbasis der repräsentativen Studie umfasst 33.005 Befragte in Europa, davon 7.148 in Deutschland. Damit ist die jährlich durchgeführte Studie “Reader’s Digest European Trusted Brands 2011” die aktuell größte europaweite Verbraucheruntersuchung. Rund 300.000 Menschen haben seit 2001 an der Studie teilgenommen. Ihre Ergebnisse finden weit über Fachkreise hinaus Beachtung – das Thema Vertrauen gewinnt in allen Lebensbereichen immer mehr Bedeutung.