Henderson: UK-Gewerbeimmobilien trotzen der Krise

1d704a4b880fd478.england.jpg
© DeVIce - Fotolia.com

Das Core-Segment des britischen Gewerbeimmobilienmarktes zeigte sich in einem turbulenten Marktumfeld im vergangenen Jahr erstaunlich robust. Investoren werden sich auch 2012 eher auf Büroinvestments der Risikoklasse Core in Central London und auf Investments in etablierte Shopping Center und Supermärkte in Core-Lagen des britischen Immobilienmarktes konzentrieren, sagen die Experten bei Henderson Global Investors.

(fw/ah) “Die Kluft zwischen Core, Core Plus und Value Add Immobilien sowie den A- und B-Lagen wird sich 2012 sogar vergrößern”, schätzt Stefan Wundrak, Director of Research bei Henderson Global Investors. “Eigenkapitalstarke Investoren wie institutionelle Anleger und Staatsfonds werden den Transaktionsmarkt 2012 im Prime-Segment dominieren. Wir erwarten, dass die Preise und Mieten im Spitzensegment auch in diesem Jahr stabil bleiben werden. Die Core-Fixierung der Investoren wird noch nicht aufbrechen”, so Wundrak weiter. Für das laufende Jahr sind die Aussichten für den Gewerbeimmobilienmarkt zwar aufgrund der insgesamt unsicheren Wirtschaftslage verhalten, allerdings wird die Nachfrage nach Objekten der Prime-Kategorie nicht abreißen, da momentan kaum ein Investor Risiken eingehen will. Im Bürosegment stehen insbesondere Immobilien in Top-Lagen in Central London im Fokus der Investoren. “Die Projektpipeline ist in London recht verhalten, sodass sich das Mietniveau positiv entwickeln wird.

www.henderson.com/property