Generali mit deutlichem Beitragsplus

D.Meister_Bild_02.jpg
Dietmar Meister

Die Gesamtbeiträge der Generali Deutschland Gruppe sind im Geschäftsjahr 2013 um 4,8 % auf 18,1 Mrd. € gestiegen. Das Konzernergebnis liegt mit 438 Mio. € unter dem Vorjahreswert von 506 Mio. €.

(fw/ah) Eine deutliche Steigerung der Gesamtbeiträge auf nunmehr 18,1 Mrd. € (Vorjahr: 17,2 Mrd. €) sowie eine in Anbetracht der außergewöhnlichen Schadenereignisse gute Combined Ratio von 95,7% verdeutlichen nach Konzernangeben die gute operative Performance der Generali Deutschland Gruppe.

Der positive Entwicklung bei den Gesamtbeiträgen ist in erster Linie auf die Einmalbeiträge in der Lebensversicherung zurückzuführen, die um 6,6 % auf 12,5 Mrd. € angestiegen sind. In den Sparten „Kranken” und „Schaden/Unfall” mussten Abschläge verbucht werden.

„Wir haben es erneut geschafft, uns trotz eines nach wie vor schwierigen und von regulatorischen Belastungen geprägten Marktumfelds im operativen Geschäft weiter zu verbessern. Das zeigt, dass unsere Strategie nachhaltig erfolgreich ist”, sagte Dietmar Meister, Vorsitzender des Vorstands der Generali Deutschland Holding, bei der Bilanz-Pressekonferenz für das Geschäftsjahr 2013 in Köln.

www.generali.de