Für gute Arbeit belohnt

Jürgen Schrameier, Vorstandsvorsitzender der WWK ©WWK

Die WWK wurde erneut als “Bester Lebensversicherer Deutschlands” ausgezeichnet. Der Versicherer sieht dadurch seine Strategie bestätigt, das Eigenkapital konsequent auszubauen.

Große Ehre für die WWK Lebensversicherung: Bereits zum siebten Mal in Folge wurde sie von der Fachzeitschrift Focus-Money und der renommierten Ratingagentur Franke & Bornberg in der Kategorie “Inländische Anbieter – Service- und Maklerversicherer” mit dem Titel “Bester Lebensversicherer Deutschlands” ausgezeichnet. In der Analyse wurden wesentliche Unternehmenskennzahlen wie Eigenkapital- und freie RfB im Verhältnis zur Deckungsrückstellung berücksichtigt. Außerdem fließen die im Jahresverlauf veröffentlichten Focus-Money-Produkttests in die Gesamtbewertung ein.

Die Auszeichnung wurde am 15. Dezember in München verliehen und vom Vorstandsvorsitzenden der WWK, Jürgen Schrameier, entgegen genommen. Er betonte: „Die Finanzierung der Garantiezinsen vergangener Jahre ist zum dominanten strategischen Faktor im Wettbewerb geworden. Das ist nur mit einer grundsoliden finanziellen Substanz und der Erwirtschaftung marktüberdurchschnittlicher Renditen möglich. Jetzt zeigt sich, dass sich der konsequente Ausbau des Eigenkapitals als strategisch richtig erweist. Wir haben uns in den vergangenen Jahren eine Eigenkapitalbasis erarbeitet, die, bezogen auf die Unternehmensgröße, mehr als dreimal so hoch ist wie im Branchenschnitt.“ (ahu)

www.wwk.de