Führungswechsel bei J.P. Morgan AM Deutschland: Christoph Bergweiler übernimmt das Ruder

Christoph Bergweiler lenkt künftig als neuer Deutschland-Chef von J.P. Morgan Asset Management die Geschicke der Investmentgesellschaft. Dies gab das Institut in einer Presseerklärung bekannt.

(fw/ah) Bergweiler folgt auf Peter Schwicht, der neuer Europa-Chef wird und zukünftig von London aus agiert. “Christoph Bergweiler verfügt über hervorragende Kenntnisse des deutschen Marktes. Ich bin davon überzeugt, dass er die richtige Person ist, um den eingeschlagenen Wachstumskurs weiter voranzutreiben”, so der designierte Europa-Chef Schwicht. “Deutschland ist für uns eine der bedeutendsten Regionen in Kontinentaleuropa”, ergänzt Massimo Greco, der künftig die europäischen Retailaktivitäten verantwortet und aktuell die Geschäfte in Italien leitet. Berichten wird Bergweiler an Peter Schwicht und Massimo Greco. Peter Schwicht ist demnach für die Leitung von J.P. Morgan Asset Management Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) verantwortlich und folgt damit auf Jamie Broderick, der im Laufe des Jahres auf eigenen Wunsch hin das Unternehmen nach knapp 20 Jahren verlässt.

www.jpmam.de