Die Bayerische bleibt 1860 München treu

Die Versicherungsgruppe Die Bayerische bleibt Hauptsponsor des Fußballclubs TSV 1860 München / Foto: © Mariusz Blach-fotolia.com

Der TSV 1860 München kann trotz des gestrigen Abstieges aus der 2. Bundesliga weiter auf seinen Hauptsponsor zählen. Dieser kritisiert jedoch die Gewalt einiger Fans. 

Unschöne Szenen gestern während des Relegations-Rückspieles zwischen dem TSV 1860 München und dem SSV Jahn Regensburg. Weil ihre Mannschaft kurz vor Spielende mit 0:2 hinten lag und der Münchner Traditionsclub damit nach 25 Jahren wieder in die Drittklassigkeit musste, warfen einige Fans der “Löwen” Sitzschalen und Gegenstände auf das Spielfeld und sorgten damit für eine mehrminütige Unterbrechung. Der unrühmliche Abschluss einer Saison, in der der Deutsche Meister von 1966 weder sportlich noch in der Außenwirkung glänzte. Die Versicherungsgruppe Die Bayerische, Hauptsponsor der “Sechziger” möchte dem Verein auch in diesen schweren Zeiten beistehen. Zu diesem Zweck hat der Vorstand des Versicherers heute eine Stellungnahme veröffentlicht, in der dieser erklärt, sein Sponsoring beim Münchner Traditionsclub fortzusetzen. “Unsere Mission mit den TSV ist aber noch nicht vollendet. Gerade als Versicherung liegt es in unserer DNA, im Schadensfall nicht davonzulaufen, sondern im Gegenteil mit allen notwendigen Leistungen zu helfen. Wir stehen bereit, bei einem echten Neuanfang mitzuwirken und auch als Sponsor unseren Beitrag zu leisten”, erklärt der Versicherer. Jedoch verurteilt die Bayerische die gestrigen Ausschreitungen scharf. “Wir verurteilen jede Form von Gewalt! Bei allen verständlichen Emotionen gilt es, fair zu bleiben und den Sport im Fokus zu behalten. Auch wir sind in diesen Momenten frustriert und enttäuscht”, so die Bayerische in ihrer Stellungnahme. (ahu)

www.diebayerische.de