DEXTRO vergibt AA- an 24. INP Deutsche Pflege Portfolio

Foto: © fotogestoeber - fotolia.com

DEXTRO hat den Alternative Investmentfonds 24. INP Deutsche Pflege Portfolio des Initiators INP Holding AG mit der Note AA- bewertet.Der Fonds wurde in die Risikoklasse 3 (nach WpHG) eingestuft.

Überblick der Kapitalanlage:
Bei dem geprüften Beteiligungsangebot handelt es sich um einen Publikums-AIF im Sinne des KAGB. Die Fondsgesellschaft war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Fondsprospektes bereits vollständig investiert. Der risikogemischte AIF investiert mittelbar über Objektgesellschaften in drei Pflegeimmobilien an den Standorten Salzgitter (132 Pflegeplätze / Niedersachsen), Kipfenberg (73 Pflegeplätze / Bayern) und Oberhausen (72 Pflegeplätze / Nordrhein-Westfalen). Die Immobilie in Kipfenberg beinhaltet neben der stationären Pflegeeinrichtung einen sehr geringen Anteil von Gewerbe- und Wohneinheiten. Positiv zu beurteilen sind die Objekt- und regionale Diversifikation des Portfolios sowie die langfristigen Mietverträge mit verschiedenen Betreibergesellschaften. Die Finanzierung des Vorhabens erfolgt durch eine Fremdkapitalaufnahme auf Objektebene i.H.v. 14,1 Mio. Euro bzw. 51,2 % des Fondsvolumens (inkl. Ausgabeaufschlag). Die prognostizierte Laufzeit des Fonds beträgt rund 12 Jahre bis Ende 2028, eine Verlängerung bis 2040 ist möglich.

Das Gesamtvolumen des Fonds beträgt 27,56 Mio. Euro. Die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro.

Begründung des Analyseergebnisses:
Die Darstellung der Objekte und der Betreibergesellschaften im Prospekt ist umfassend, plausibel und nachvollziehbar. Der gutachterlich höher ermittelte Verkehrswert des Portfolios bestätigt die Kompetenz der Anbieterin in der Auswahl von Investitionsobjekten, die den Anlagebedingungen entsprechen. Die angestrebte Performance des sicherheitsorientierten Beteiligungskonzeptes beruht wesentlich auf der Entwicklung im relevanten Marktsegment sowie auf der Leistungsfähigkeit des Emissionshauses, die Strategie umzusetzen. Die Pflegeeinrichtungen sind jeweils langfristig an drei verschiedene Betreibergesellschaften vermietet. Die Mietverträge haben eine Mindestlaufzeit von 20 Jahren (zzgl. Verlängerungsoptionen für die Betreiber), die über die konzeptionell angestrebte Fondslaufzeit (2028) hinausgehen

Die generellen Hinweise beim Erwerb eines AIF, insbesondere das Risiko des Totalverlusts, sind zu beachten.

Analysen

DEXTRO Stabilitätsanalyse DSA mit Risikoeinstufung