Debi Select Gruppe gegen den Trend

01620fdf0b2bdfe2.pfeile-gegen.jpg
© Sebastian Kaulitzki - Fotolia.com

Die Debi Select Unternehmensgruppe wuchs laut heutiger Pressemeldung in 2009 bei ihren Fondsbeteiligungen und konnte ohne Agio ein Platzierungsergebnis von 38,8 Millionen Euro erzielen.

(fw/mo) Gleichzeitig lagen die Fonds hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Ergebnisse über den prospektierten Erwartungen. So konnte die Debi Select Fonds 2 GmbH & Co. KG mit einer Rendite vor Steuern für das vergangene Jahr von 8,4 Prozent abgeschlossen werden. Im Prospekt wird mit einem jährlichen Ergebnis von acht Prozent kalkuliert. Auch die anderen in der Platzierung befindlichen Fonds der Debi Select Gruppe konnten einen Ertrag oberhalb der prospektierten acht Prozent erzielen.Möglich wurde dies unter anderem dadurch, da die Landshuter Unternehmensgruppe ihr Investitionsfeld laut eigenen Angaben noch einmal feinjustiert und neue Geschäftsfelder im Bereich Factoring von abgesicherten Forderungen hinzugefügt hat. So erwirbt Debi Select über eine ihrer Beteiligungsgesellschaften künftig bevorzugt Lebensversicherungsverträge über Rechtsanwaltskanzleien, deren Rückkaufwerte größtenteils notariell beglaubigt sind, und factored diese. Auch das Factoring von Einspeisevergütungen bei Erneuerbare-Energien- Projekten ist ein neues Geschäftsfeld des spezialisierten Landshuter Anbieters von geschlossenen Fonds. “Aufgrund des wirtschaftlichen Gesamtumfeldes sehen wir in dem Bereich Factoring in 2010 große Chancen, was sich ja auch in seit Jahren steigenden Wachstumsraten der Branche aber auch unserer Unternehmensgruppe ausdrückt”, meint Norbert Wagner von Debi Select. Neben der Konzentration auf ungebundene Anlageberater prüft der innovative Anbieter derzeit verschiene Formen der Zusammenarbeit im institutionellen Bereich.