DDV: Handelsvolumen rückläufig, Emissionstätigkeit legt weiter zu

3f10109775157bb6.sorgen.jpg
© Andres Rodriguez - Fotolia.com

Das Handelsvolumen von Anlagezertifikaten und Hebelpro¬dukten ging im September zurück. Dies berichtet der Branchenverband DDV.

(fw/ah) Die Umsätze verringer
ten sich um satte 33,0 Prozent auf 5,15 Mrd. Euro. Die Zahl der Transaktionen nahm um 27,4 Prozent auf 590.880 ab. Die durchschnittliche Ordergröße reduzierte sich um 7,7 Pro
zent auf 8.714 Euro. Bei den Anlagezertifikaten fielen die Umsätze im September um 41,6 Prozent auf 2,49 Mrd. Euro. Die durchschnittliche Ordergröße belief sich auf 24.794 Euro nach 25.103 Euro im Vormonat. Die Emissionstätigkeit der Banken nahm im September nochmals zu. Die Emittenten legten insgesamt 200.693 neue Anlagezertifikate und Hebelprodukte auf. Damit stand den Anlegern Ende September eine Produktpalette von 826.478 Produkten zur Verfügung.

www.derivateverband.de