Daniel Bahr wird Allianz-Vorstand

Daniel Bahr ©Allianz

Wie das manager magazin berichtet, soll Ex-Gesundheitsminister Daniel Bahr nach zwei Jahren als Generalbevollmächtiger zum 1. Januar Vorstand bei der Allianz Krankenversicherung werden.

Zum Anfang des neuen Jahres soll Daniel Bahr, FDP-Politiker und früherer Gesundheitsminister, in den Vorstand der Allianz Krankenversicherung aufrücken. Dies berichtet das manager magazin in seiner am Freitag (18. November) erschienen Ausgabe. Als Quelle für die Information, die weder von Allianz noch von Bahr selbst kommentiert wurde, nannte das Magazin Unternehmeskreise.

Die Berufung des 40-jährigen soll im Laufe des nächsten Monats vom Aufsichtsrat der Allianz Private Krankenversicherung abgesegnet werden. Bahr ist seit 1. November 2014, und damit ziemlich genau ein Jahr nach dem Ausscheiden der FDP aus dem Bundestag, bei der Allianz als Generalbevollmächtigter tätig. Er sollte ursprünglich bereits nach einigen Monaten Vorstandsmitglied werden. Jedoch hatte die Versicherungsaufsicht der BaFin auf eine längere Einarbeitungszeit bestanden. (ah)