Commerz Real erwirbt Boutique-Hotel

Im Zuge der strategischen Ausrichtung, den Hotelbestand im Portfolio des Offenen Immobilienfonds hausInvest weiter auszubauen, investiert die Commerz Real nach mehreren deutschen Transaktionen auch wieder international: Bei der jüngsten Akquisition handelt es sich um das komplett renovierte, mit 221 Zimmern ausgestattete Hotel „11 Howard“ an der Howard Street im New Yorker Szeneviertel SoHo.

(fw/rm) Verkäufer und – im Rahmen einer Sale-und-Lease-Back-Vereinbarung – zugleich langfristiger Mieter ist die zur RFR Holding USA gehörende SoHo Hotel Owner LLC. Insgesamt umfasst die 1905 errichtete und 2015 komplett renovierte Immobilie rund 10.700 Quadratmeter Bruttogrundfläche. Ergänzend zur Hotelnutzung ist das Objekt im Erdgeschoss an einen führenden Restaurantbetreiber sowie einen erstklassigen Hersteller und Produzenten von individuellen Designermöbeln vermietet. Über den Verkaufspreis haben die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. Robert Bambach, im Vorstand der Commerz Real AG für Immobilientransaktionen verantwortlich: „Mit dem Erwerb ist es uns gelungen, für unsere hausInvest-Anleger eine äußerst attraktive Investitionschance im dynamischen Hotelmarkt New York zu nutzen. Lage, Konzept und nicht zuletzt der Betreiber haben uns überzeugt. Durch dieses Engagement setzen wir in den USA die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der RFR Gruppe fort, die wir in den beiden vergangenen Jahren mit der Akquisition von zwei Einzelhandelsimmobilien in Miami und Miami Beach begründet haben.“ Die RFR Holding betreibt in New York bereits das „Gramercy Park Hotel“ in Eigenregie; hinzu kommen weitere, über Kooperationspartner betriebene Hotels in den USA, Deutschland und Israel. Nach einer Komplettmodernisierung wurde das „11 Howard“ am 1. April 2016 neu eröffnet. Es besticht durch puristisches, skandinavisch inspiriertes Design sowie innovative technische Lösungen in den Bereichen Check-in und Zimmerservice. Unter der Marke „Design-Hotels“ besteht eine Partnerschaft mit den Starwood Hotels and Resorts. Seine Lage an der Schnittstelle von SoHo, Chinatown und Little Italy macht es zur Anlaufstelle für ein internationales Publikum, das den besonderen Flair des Quartiers südlich der Houston Street schätzt. Das Objekt ist unmittelbar an die Subway (Station Canal Street) angeschlossen und verfügt über eine Direktverbindung zum Holland Tunnel (Hudson River) und zur Manhattan Bridge (East River) mit exzellenter Erreichbarkeit der Flughäfen La Guardia, John F. Kennedy und Newark. www.commerzreal.com