Canada Life: Glättung bewährt sich in volatilen Zeiten

Der geglättete Wertzuwachs der Canada Life beträgt weiterhin 2,5 Prozent pro Jahr. Damit erhalten Kunden ab 1. April 2010 wieder einen der höchsten Zuwächse im Marktsegment für fondsbasierte Rentenversiche-rungen mit Garantie – auch im Vergleich zum derzeitigen Höchstrechnungszins klassischer deutscher Rentenversicherungen. Im Durchschnitt konnte den Versicherten seit Ende 2000 ein geglätteter Wertzuwachs in Höhe von 4,1 Prozent p.a. zugewiesen werden.

(fw/mo) Der geglättete Wertzuwachs gilt für die Produktfamilie “GENERATION”, die Canada Life für die private, betriebliche und staatlich geförderte Altersvorsorge anbietet. Charakteristisch für diese Versicherungen ist ein im Vergleich zu klassischen kapitalbildenden Lebens- und Rentenversicherungen starker Investitionsanteil in Aktien, der Versicherten entsprechend höhere Renditechancen eröffnet. Ein Glättungsverfahren gleicht das Risiko von Kursschwankungen aus und ermöglicht ein gleichmäßiges Wachstum des individuellen Vertragsguthabens.

“Der über Jahre hinweg attraktive Wertzuwachs zeigt, dass sich das Glättungsverfahren bei Canada Life langfristig für die Kunden bewährt”, sagt Günther Soboll, Hauptbevollmächtigter für Deutschland. “Durch das Zusammenspiel von Aktieninvestment und Glättung können Versicherte ausreichend Vermögen für den Ruhestand ansparen und gleichzeitig zum Rentenbeginn von Sicherheiten profitieren. So sind sie in jeder Börsenlage richtig aufgestellt.”

Wie hoch die geglätteten Erträge für ein bestimmtes Jahr sind, wird durch den geglätteten Wertzuwachs festgelegt. Dieser gibt an, wie das Anteilguthaben der Kunden im jeweiligen Jahr mindestens ansteigt. Er ist bedingungsgemäß zum Rentenbeginn garantiert. Einmal pro Jahr wird er für die nachfolgenden zwölf Monate festgelegt. In die Berechnung fließen sowohl die mittel- und langfristig prognostizierten Renditechancen als auch die in vergangenen Jahren tatsächlich erwirtschafteten Wertsteigerungen ein. Zu Rentenbeginn erhält der Kunde die positive Differenz zwischen geglättetem und tatsächlichem Vertragswert als Schlussbonus ausgezahlt.

“Gerade in der jetzigen Marktphase macht sich die ausgewogene Anlagestrategie der GENERATION-Versicherungen bezahlt. So werden Markttiefs abgefedert, der Kunde kann aber dennoch an der Erholung der Aktien-Märkte partizipieren”, erklärt Günther Soboll. “Da die Garantieerzeugung getrennt vom Investment erfolgt, steht dieses vollständig zur Erwirtschaftung von Erträgen zur Verfügung.”